Dali Zensor 5 bei STEREO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Dali Zensor 5

Standlautsprecher


Zum Produkt
STEREO

3/2014

In der Stereo Ausgabe 3/2014 auf der Seite 40 wurde die Dali Zensor 5 getestet

Testauszug:

"... in Kombination mit Denons CD/Amp-Duo DCD/PAM 720 AE (je 300 Euro) spielte die grazile Dänin ungemein musikalisch auf. Straff tönten die Kontrabässe im zweiten Satz von Mahlers zweiter Sinfonie mit dem London Symphony Orchestra unter Valery Gergiev (LSO/Note 1), ohne zu mulmen, silbrig und klar strahlten die Blechbläser, ohne klangliche Härten ins Spiel zu bringen. Fein nuanciert wurde auch die berühmte Arie "Una furtiva lagrima" aus Donizettis Oper "Der Liebestrank" (Warner) abgebildet, frei und gelöst strömte Roberto Alagnas Tenor in unseren Hörraum. Des Weiteren war es beeindruckend, wie kackig reaktionsschnell die Zensor ihren Dienst bei den rockigen Gitarrenriffs und Schlagzeugimpulsen von Radiohead ("Airbag", Album "OK Computer") verrichtete; nur die nicht bis ins Letzte ausgelotete räumliche Tiefenstaffelung und die etwas begrenzten Reserven bei der Darstellung von Tutti-Passagen mit mächtigen Paukenwirbeln zeigten, dass man es nicht mit einem Lautsprecher der 5.000-Euro-Klasse zu tun hatte. Dennoch: Für den gebotenen Preis bietet die DALI sehr guten Klang, eine elegante Optik und eine ausgesprochen hochwertige Verarbeitungsqualität. ..."

Fazit:

DALIs Zensor 5 gefällt durch ihre schlanken Abmessungen und ihre solide Verarbeitung ebenso wie durch ihren frischen, anspringenden Klang. Die Mitten sind unverfärbt, der Hochtonbereich glasklar und doch natürlich, der Bass sauber, ohne zu dröhnen. Klasse!

Preis/Leistung: überragend