Denon AVR-2113 bei AUDIOVISION im Test

AUDIOVISION (ab 3/07)

8/2012

"In der Audiovision 08/2012 auf den Seiten 20 bis 24 wurden vier AV-Receiver im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...im Hörtest spielt der Denon mit verschiedenstem Material spritzig und präzise auf. Die Funk-Stücke von Steely Dan zum Beispiel bildet er rund und mit neutraler Tonalität ab. Das Slap-Bass-Solo im Jazz-Stück "The Panther" (Dolby TrueHD) schiebt er schnell und mit gehörigem Druck in den Hörraum, auch wenn er bei Boxen-Sets ohne Subwoofer nicht an die Bassleistung des Pioneer heranreicht. Kraftvollen Klang bei hohen Lautstärken stellt der Receiver im Konzertmitschnitt von Three Doors Down (dts 5.1) und in der Atombombenexplosion im dritten Kapitel vom jüngsten "Indians Jones"Abenteuer unter Beweis. Die Einmessautomatik benötigt zur Messung aller acht Hörpositionen knapp zehn Minuten, wobei sich das Warten lohnt: Mit stimmiger Einstellung von Bassfilter und Pegel sowie zentimetergenauer Distanz-Korrektur wird der Raumklang perfektioniert. Surround-Atmos wie in der Imax-Doku "Everest - Gipfel ohne Gnade" hüllen den Hörer förmlich ein, während sich bei Musik die Tiefenstaffelung und Ortungsschärfe verbessern. Die Auto-EQs (Audyssey, Audyssey Flat) sind Geschmackssache, zumal die sanfte Variante in unserem Hörraum ein eher analytisches Klangbild mit zu dominantem Präsenzbereich lieferte. Entschärfen lässt sich der Klang mit dem sanft einsetzenden Höhenregler, der auf alle Kanäle wirkt, oder mit dem manuellen Equalizer, der mit neun statt 63 Bändern aber weniger fein regelt. Positiv wirkt sich der Audyssey-EQ auf die Dialogverständlichkeit aus und die Basswiedergabe gelingt deutlich präziser. Dynamic-EQ und Dynamic Volume optimieren den Klang bei niedrigen Lautstärken. Bei der Stereowiedergabe überzeugt der Denon auf ganzer Linie durch ein ausgewogenes, neutrales und präzises Klangbild. Speziell für den Filmgenuss mit Kopfhörer steht ein DSP-Programm bereit, das den Klang gegenüber dem trockenen Stereo-Downmix verbessert..."

Bewertung:

+ präziser, neutraler Klang
+ leistungsfähige Einmessautomatik
+ viele Multimedia-Features
+ 4k-kompatible Videoverarbeitung
- kein EQ für den Subwoofer-Ausgang

Fazit:

Denons AVR-2113 punktet mit präzisem, sauberem Klang, einer hochwertigen Einmessautomatik sowie vielen Video- und Multimedia-Extras. Den Testsieg muss er dennoch an den Pioneer abgeben - wenn auch denkbar knapp.