Denon AVR-2807 bei STEREOPLAY im Test: Highlight

STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)

7/2006

Testauszug:

"...von wegen Klang, wird der HiFi-Fan alter Schule zunächst einmal seufzen, wenn er sich näher mit dem neuen AVR 2807 befasst, genauer mit dessen Featureliste. Da werden ihm erst einmal Begrifflichkeiten wie De-Interlacing oder 7-Kanal-PCM-HDMI oder iPod-Dock um die Ohren geschlagen. Wobei der Fan nicht den Kopf schütteln sollte, weil er zumindest einen Teil dieser Dinge eines Tages mit großer Wahrscheinlichkeit braucht. So suchen nicht nur immer mehr klassische Tonquellen nach passendem Anschluss. Heutzutage wollen auch Videorecorder, DVD-Player und dann auch bessere, mit 3-Komponenten-Anschlüssen gesegnete DVB-Tuner ran. Spätestens nach der Anschaffung eines LCDs oder Plasmas mit High-Definition-Multimedia-Interface wird sich der AVR-2807-Besitzer darüber freuen, dass der Receiver den einen oder anderen HDMI-Lieferanten durchstellen kann..."

"...und mehr noch: Mit einem Chip namens ADV 7401 weiß der Denon auch sämtliche analogen Formate zu digitalisieren und von etwaigen Zeilen-Taktfehlern bereinigt in den HDMI-Strom einzubringen, sodass zum Anschluss des Monitors ein für alle Mal ein einziges HDMI-Kabel reicht..."

"...bei Bedarf dröselt ein vornehmes Faroudja-Riesen-IC (FLI2310LF) die flimmergefährdeten Halbbilder auf, um sie zu ruhigeren, vollen zusammenzusetzen. Dieses Progressive braucht's, wenn die entsprechende Elektronik in den Sichtgeraten patzt und wenn diese via HDMI keine Halbbilder im Normalformat (576i) akzeptiert..."

"...auch beim Ton wollte Denon wahrlich nichts anbrennen lassen. Der rechengewaltiger SHARC-Prozessor verarbeitet die Musik-Datenworte im extraschnellen 96-Kilohertz-Takt, weshalb sein Frequenzgang nicht wie üblich bei 20, sondern oberhalb von 40 Kilohertz endet. Er verwaltet nebenbei auch die hochkomplexe, bis dato nur größeren Denons vorbehaltetene Audyssey-Raum-Einmessautomatik oder bietet dem Do-it-yourselfler einen für den Center und die Lautsprecherpaare Front, Surround und Surround-Back einzeln einstellbaren 9-Band-Equalizer an..."

"...und sollte je ein HD-DVD-Spieler mit neuen Tonstandards nebst interner Konvertierung auf den Denon stoßen, könnte sich die Fähigkeit des Prozessors als durchaus sinnvoll erweisen, dass er aus einer HDMI-Leitung nicht nur fünf, sondern sieben vom Player ins PCM-Altformat gewandelte Kanäle herausziehen und weiterverarbeiten kann. Mit DVB-Tunern kommt der AVR-2807, für den Denon für 130 Euro ein iPod-Dock mit Netzteil offeriert, schon jetzt bestens zurecht..."

"...gegenüber dem AVR-2805 deutlich dynamischere und klarere CD-Musik riss die Tester umso mehr hin..."

"...mit Erfolg, denn etwa wenn ein Drummer auf die Becken dengelte, hörte sich das via Denon deutlich weiträumiger, strahlender und feiner aufgelöst an. Der agierte auch unten rum strammer..."

Fazit:

Prächtiger AV-Receiver mit Wunschlos-glücklich-Ausstattungsprogramm inklusive HDMI, Videokonvertierung, Progressive und iPod-Steuerungsoption. Zu allem kommt ein kernig-kräftiger und sehr fein aufgelöster Klang.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut - sehr gut

Preis/Leistung: überragend