Denon AVR-X5200W bei AUDIOVISION im Test: Referenz

AUDIOVISION: Referenz

11/2014

In der Audiovision 11/2014 auf den Seiten 22 bis 32 wurden zwei AV-Receiver getestet

Testauszug:

"... am Leistungsprüfstand liefert der AVR-X 5200 W eine glänzende Vorstellung ab: In unseren Prüfkategorien mit zwei, fünf und sieben voll angesteuerten Endstufen sichert er sich jeweils die volle Punktzahl - das schafft nicht einmal der teurere Onkyo TX-NR 3030. Entsprechend dynamisch legt Denons neues Top-Modell los: so setzt der AVR-X 5200 W dis bassgewaltigen Effekte auf der Dolby-Atmos-Demoscheibe oder den Raketeneinschlag im fünften Kapitel von "Iron Man 3" trotz des zunächst fehlenden Subwoofers mit Urgewalt und ohne Spur von Kompression frei. Obwohl der kompakte Bolide dabei recht heiß wird, sind die Lüfter selbst in unmittelbarer Nähe kaum hörbar. Bei den analytisch-perfekt abgemischten Pop-Nummern von Steely-Dan in Dolby Digital und DTS erfreut der Denon durchgängig mit höchster Klangneutralität, Souveränität, Schnelligkeit und druckvollem Bass. Nur bei bestimmten Musikstücken wirkt der Bass einen Tick dünner als beim Onkyo: Kritisch ist hier die Dolby-Spur der Bühnenfassung auf der Konzert-DVD "Away From The Sun" der US-Rocker 3 Doors Down, die auf vielen Receivern dünn klingt, sofern sie nicht durch spezielle Schaltungen gegensteuern.

Im zweiten Hördurchgang überließen wir der Einmess-Automatik das Steuer und gesellten dem Receiver einen Subwoofer zur Seite. Mit ihr machte der Denon im Hinblick auf die Homogenität einen Sprung nach vorn: Zwischen den Lautsprechern platzierte Klangereignisse lösen sich besser als zuvor, weil Audyssey die leichten Timbre-Unterschiede zwischen den verschiedenen Boxen minimiert. Im Klang selbst ist die Audyssey-Korrekturkurve "Reference" ("Flat" ist höhenreicher) angenehm unauffällig. Allerdings erschienen uns die Bässe bei moderater Lautstärke zu gezähmt. Abhhilfe schaffte die Audyssey-Funkiton Dynamic-EQ, die das Klangbild bei jeder Lautstärke mit der richtigen Portion Bässe anreicherte. Weniger überzeugen konnte uns die Audyssey-Funktion LFC (Low Frequency Containment), die das Dröhnen der Bässe zum Nachbarn unterbinden soll, aber gleichzeitig den von hohen Lautstärken gewohnten effektvollen Klangeindruck bewahren will: Sie reduziert die Bässe abhänig vom Pegel, so dass man grundsätzlich lauter hören kann, ohne den Nachbarn zu stören - doch lautes Actionkino ohne Bassattacken bleibt immer ein Kompromiss. ..."

"... bei Stereo überzeugt der Denon grundsätzlich durch seinen sauberen und präzisen Vortrag - er überrascht aber mit kleinen Klangunterschieden zwischen optischer Zuspielung und HDMI, wo die Höhen einen Tick feinauflösender erklingen. Bei hohen Pegeln bevorzugten wir den puren Sound ohne Audyssey, während wir bei Zimmerlautstärke Musik mit DSP-Politur wohltuender empfanden. ..."

Bewertung:

+ präziser und kraftvoller Klang

+ leistungsfähige Einmess-Automatik

+ umfassende Ausstattung

+ Eco-Modus senkt bei Bedarf Stromverbrauch

- teils komplexe Bedienung

Fazit:

Mit dem AVR-X 5200 W setzt Denon in der 2.000-Euro-Klasse ein echtes Ausrufezeichen. Neueste Technik, satter Klang, viel Leistung und eine umfangreiche Ausstattung hieven ihn in unsere Referenzklasse.