Denon DCD-A100 bei STEREO im Test

STEREO
Denon DCD-A100

1/2011

"Im Test der Stereo-Ausgabe 1/2011, auf den Seiten 16 bis 18 wurde der Verstärker Denon PMA-A100 und der CD-Player Denon DCD-A100 als Kombination getestet."

Testauszug:

"...aber wie klingt's? Vor allem der einen halben Zentner schwere Verstärker ist ein Paradebeispiel für einen Top-Amp in dieser Preisklasse. Von der überragenden Ausstattung einmal ganz abgesehen hat er den Lautsprecher, hier beispielsweise eine superbe Naim Ovator S600, gut im Griff, klingt souverän, dabei aber neutral und mobilisiert hörbar ganz enorme Leistungsreserven. Zudem ging er - etwa bei Manfred Manns "For You" - mit Schmiss und Verve zur Sache. Wir mussten schon einen deutlich teureren Symphonie Line bemühen, um den derart spielfreudigen Japaner in die Schranken zu weisen. Ein absolut empfehlenswerter Verstärker also, der allenfalls mit (zu) hellen Boxen weniger gut harmoniert!..."

"...auch der Player überzeugte, spielte flüssig und authentisch, wenngleich er sich in den mittleren Lagen ein wenig zurückhielt und bei sehr komplexen Passagen auch - allerdings erst im leicht unfairen Vergleich zu 4000-Euro-Playern - schon mal etwas an ganzheitlichem Überblick einbüßte und ein paar Klavieranschläge verwischte. Dabei reagierte er durchaus empfindlich auf verschiedene Cinchkabel. So ließ er sich in diesem Punkt etwa mit einem hochklassigen HMS Sestetto Mk III oder Straight Wire Virtuoso R, aber auch schon einem Supra EFF-ISL für 150 Euro deutlich steigern. "Steppin' Out" etwa von Joe Jackson kam nun noch mitreißender, der Altmeister trat einen Schritt weiter nach vorne ans Mikro. Auch legte der Player gegenüber CD- mit SACD-Wiedergabe noch an Feinzeichnung, Räumlichkeit und Glanz zu. Schade nur, dass dieses klangstarke Format auf der Softwareseite zusehens an Unterstützung verliert. Es hätte nach wie vor definitiv mehr Unterstützung als nur die einiger tapferer, überzeugter Jazz- und Klassik-Labels verdient. Immerhin hat Denon als ein MC-Tonabnehmer-Pionier, der die japanischen Rundfunkstationen schon in den 60er Jahren mit seinem bis heute (!) und ebenfalls als Jubiläumsedition erhältlichen DL 103 ausstattete, seinen Verstärker entsprechend bestückt, um auch Schallplattenfans zu beglücken. Der PMA-A100 verfügt über eine sehr gute Phonosektion, nimmt es gleichermaßen mit MM- und MC-Tonabnehmern auf und liefert auch von der Vinylscheibe hohe Klangqualität..."

Fazit:

Sehr wertiger und gut klingender CD/SACD-Player mit Digitaleingängen auch für externe Quellen (DVB, Internetradio, Streamer etc.).

Preis/Leistung: exzellent