Denon PMA-2500NE bei Stereo im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Denon PMA-2500NE

Vollverstärker


Zum Produkt
STEREO

4/2016

In der Stereo-Ausgabe 4/2016 auf den Seiten 36 bis 42 wurden zwei CD-Spieler/Vollverstärker-Kombinationen im Vergleich getestet.

 

Testauszug:

"…im Hörraum erwartete uns ein weiträumiges, opulentes und druckvolles Klangbild von mitreißender Qualität und Auflösung. Im direkten Vergleich hatten weder das eigens aufgebaute, ältere 2020-Gespann noch ein Vergleichsduo eine Chance gegen das agiler, offener, plastischer und flüssiger aufspielende neue Doppel aus Japan. Auch der Bass in "Relax" (Frankie Goes To Hollywood) war nunmehr noch überzeugender und wirkte regelrecht mühelos, während sogar kritisch aufgenommene Stimmen wie die im Titelstück auf Norah Jones' Debüt "Come Away With Me" (HDCD) so geschmeidig gelangen, dass man mit der neuen Denon-Kombi gerne immer noch einen Tick lauter hören wollte. Schließlich überzeugten aber auch die Streicher in Vivaldis "Vier Jahreszeiten" sowie das extrem (!) dynamische Stück "Legends" der Gruppe Sacred Spirit von der Technics Edition VIII. Vor allem Denons neues Verstärker-Flaggschiff bietet mit dem integrierten Super-DAC einen veritablen Mehrwert gegenüber dem Vorgänger. Zudem hat der PMA-2500NE selbstredend für den Analog-Fan weiterhin eine hochwertige Phonosektion MM/MC an Bord. Und allein das Poti ist ein Traum! Während der Amp mit 2500 Euro etwas mehr kostet, ist der Player nun schon für 2000 Euro, also 300 Euro günstiger als der 2020AE, zu haben. Das ist, noch mehr als die 2020er-Kombi, in der Summe eine ungeheuer attraktive Anlage..."

 

Fazit:

Ausgesprochen majestätischer, "saftiger" Vollverstärker, mit Phono-MM/MC und DAC superb ausgestattet!

 

Preis/Leistung: überragend

 

Getestet wurde der Denon PMA-2500NE in Kombination mit dem Denon DCD-2500NE.