Dynaudio Focus 260 bei STEREOPLAY im Test: Highlight

STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)

10/2011

"In der Stereoplay-Ausgabe 10/2011 auf den Seiten 16 bis 21 wurde die aktuelle Focus-Serie von Dynaudio getestet."

Testauszug:

"...in dem Ohrwurm "Living Darfur" der britischen Band Mattafix erklingt im Hintergrund eine Begleitstimme, vermutlich eine Mundharmonika. Deutlich zu hören ist die Nebenlinie nur mit hochauflösenden Boxen oder Kopfhörern. Bereits dem kleinsten Focus-Modell gelingt dieses Kunststück ganz hervorragend. Doch je mehr man versucht, den Pegel auf Live-Niveau zu heben, umso mehr verschwimmen bei der 160 die vielen Nuancen, und um so deutlicher kommen die Vorzüge der opulenter bestückten Standboxen zum Vorschein. Bereits die 260, konstruktiv eine 160 mit zusätzlichem Basstreiber und größerem Gehäuse, wirkt bei intensiver Beanspruchung lebhafter und erwachsener..."

"...die 260 klingt erfreulicherweise ebenso unbeschwert und untechnisch wie die 160, kann aber deutlich mehr Druck aufbauen. Maßvoll gefordert, klingen die beiden zum Verwechseln ähnlich. Die 260 ist gewissermaßen eine Kompakte im Standboxengewand, die sich dank höherer Reserven auch für größere Räume eignet..."

"...grund zur Freude haben alle Käufer. Dynaudio hat den geschmeidigen Focus-Klang bewahrt und die Lebendigkeit trotzdem gesteigert. Das ist die wahre Kunst im Boxenbau..."

Fazit:

Zeitlos-elegante Standbox mit auffallend edler Verarbeitung in Holz oder Klavierlack und neu abgestimmter Technik. Die 260 besitzt alle Stärken der 160 und bietet durch den zweiten Bass spürbar höhere Reserven. Tönt wunderbar rund und homogen.

Klang: absolute Spitzenklasse

Gesamturteil: gut – sehr gut

Preis/Leistung: überragend