Elac AIR-X 403 (wireless) bei STEREOPLAY im Test: Highlight

STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)

1/2014

In der stereoplay Ausgabe 1/2014 auf den Seiten 28 bis 39 wurden fünf Wireless-Lautsprecher getestet

Testauszug:

"... im Hörtest markierte die ELAC klanglich die Spitze der versammelten Wireless-Boxen. Mit der Genauigkeit eines Studiomonitors arbeitete sie feinperlig die Details aus komplexen Aufnahmen (wie Mahlers 8. Sinfonie, dirigiert von M. Tilson Thomas), plazierte die Akteure mit höchster Treffsicherheit auf der tiefen Bühne und vermittelte ein Gefühl von Homogenität, Dynamik und Impulsgenauigkeit, wie man es selbst von hervorragenden Aktivboxen nicht alle Tage serviert bekommt. Dank ihres straffen, tiefen Basses klang sie zumindest bei gemäßigten Pegeln erstaunlich erwachsen und setzte sich gut durch, wenn auch bei tiefbassreichen Aufnahmen (wie Evie Sands' "While I Look At You") gern mal der Begrenzer störend eingriff und Bass-Impulse plötzlich kappte.

Interessant war ein direkter Vergleich zwischen analogem direkt- und digitalem Funkeingang: Der war praktisch nicht vorhanden, was für die Qualität der Übertragung und der Wandler spricht. Deutlicher war ein Vergleich mit dem Passivmodus: Die Aktive zeigte nicht nur etwas mehr Grundtonwärme und den tieferen, besser eingebundenen Bass, sondern auch einen Sprung nach vorn in der schon sehr guten Transparenz und Feindarstellung zum Schluss des beeindruckenden Hörtests mit Marla Glens "Best Of" stand fest: Die Air-X beseitigte alle audiophilen Zweifel an drahtlosen Lautsprechern. ..."

Fazit:

Sehr ausgereifte Aktivbox mit Wireless-Konzept und Monitorqualitäten: Feinauflösung, Klangfarbenneutralität und Feindynamik sind audiophil, sehr plastische Abbildung, allenfalls bei Bassschub und Maximalpegel macht man Kompromisse.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut - sehr gut

Preis/Leistung: überragend