Elac Debut 5.1.4-Set im Test bei Video: Highlight

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Elac Debut C5

Centerlautsprecher


Zum Produkt
Elac Debut B5

Regallautsprecher


Zum Produkt
Elac Debut F5

Standlautsprecher


Zum Produkt
Elac Debut A4

Atmoslautsprecher


Zum Produkt
Elac Debut S10 EQ

Aktiver Subwoofer


Zum Produkt
VIDEO: Highlight (ab 09/2012)

06/2016

In der Video-Ausgabe 6/2016 auf den Seiten 70 bis 72 wurde ein 5.1.4-Lautsprecherset der Debut-Serie von Elac getestet.

Testauszug:
"... ansonsten gibt es nur Positives aus dem Hörtest zu berichten. Die Debutanten boten für ihre Preisklasse eine großartige Verbindung aus vorbildlicher tonaler Ausgewogenheit und knackiger Impulsverarbeitung. So entfachten sie gleich zu Anfang von "The Expendables III" ein regelrechtes Inferno im Hörraum. Schüsse, die es in der Anfangssequenz im Überfluss zu hören gibt, ließen einen ob ihrer Intensität und Authentizität zusammenzucken. Das lag auch an der genauen Ortbarkeit überall im Raum. Dank Dolby Atmos gab es keine Lücken im riesigen Panorama, das bis weit hinter die akustisch praktisch unsichtbaren Lautsprecher reichte. Doch auch normalen Dolby- oder DTS-Surround-Ton setzte das Elac-Ensemble räumlich bestens in Szene. Dialoge kamen sehr differenziert aus dem Center und klangen für diesen Preisbereich bemerkenswert natürlich, auch wenn hohe Stimmen absolut betrachtet eine Spur weniger authentisch klangen als der Rest. Der Bass begeisterte ebenfalls durch Substanz und Sauberkeit. Die Hauptlautsprecher hatten wir übrigens in Sachen Einstellungen wie Kompaktboxen behandelt und bei 80 Hertz abgekoppelt. Mit Stereo-CDs mussten sich die beiden Debut F5 alleine um den Bass kümmern, was ihnen weit besser gelang, als es auf dem Papier den Anschein hat. Besonders beeindruckte die stabile, plastische Abbildung, gerade beim Applaus von Live-Aufnahmen wähnte man sich mitten im Publikum. Die Tonalität war mit prächtigen Stimmen sehr ausgewogen. ..."

Bewertung:
+ präzise, impulsiv, neutral, sauber, trockener und tiefer Bass
- Befestigung der Bespannung nicht sehr elegant gelöst

Fazit:
Klangfarben, Feindynamik, Sauberkeit, Bassfundament und Räumlichkeit liegen auf höchstem Niveau und selbst Design und Verarbeitung kommen nicht zu kurz. Andrew Jones gelingt ein starkes Debüt.

Testurteil: gut
Preis/Leistung: überragend

 

Getestet wurde ein Surroundset bestehend aus 2 x Elac Debut F5, 1 x Elac Debut C5, 2 x Elac Debut B5, 4 x Elac Debut A4 und 1 x Elac Debut S10EQ.