Elac SUB 2030 bei HEIMKINO im Test: Preistipp

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Elac SUB 2030

Aktiver Subwoofer


Zum Produkt
HEIMKINO: Preistipp (ab 3/08)
Elac SUB 2030

7/2011

"In der Heimkino-Ausgabe 7/2011 auf den Seiten 58 bis 61 wurde ein 5.1-Lautsprechersystem getestet."

Testauszug:

"...zum ersten großen Showdown bitten wir die neue 50er-Reihe in den Lichtrennerkampf des SciFi-Spektakels "Tron: Legacy". Und hier wird gleich die für ein Set dieser Preisklasse hohe Dynamik und Bassgewalt deutlich, mit der das Kieler 5.1-Ensemble sowohl den brachialen Soundtrack wie auch die Urgewalt der leuchtenden Renner darstellt. Doch trotz der schier unendlichen Kraft bleibt das Set immer entspannt und reproduziert selbst die fettesten Tieftonimpulse mit scheinbar müheloser Leichtigkeit. Das bringt jede Menge Spaß - und zwar nicht nur im tiefsten Basskeller, sondern auch im Mittel-/Hochtonbereich, bei dem die Elacs nicht minder temperamentvoll zur Sache gehen und für ein rundum gelungenes Klangbild sorgen, das jeden Hörraum innerhalb weniger Sekunden in den Ort des Geschehens verwandelt. Mindestens ebenso beeindruckend wird es in der akustischen Darstellung der finalen Verfolgung des Lichtshuttles, in dem Sam, Flynn und Quorra vor Clu und seinen Gefährten flüchten. Gründe dafür sind die präzise Detailwiedergabe und die enorme Spielfreude, mit der das System sowohl die Antriebsgeräusche als auch die Laserkanonen und Kollisionen der Lichtjets reproduziert und so eine nahezu greifbare Surroundkulisse aufbaut. Und damit nicht genug, denn wie von Elac nicht anders gewohnt, zeigt sich die neue Linie 50.2 auch in der musikalischen Mehrkanalwiedergabe von ihrer Schokoladenseite. Besonders beeindruckt uns dabei die staubtrockene und ultrapräzise Grundtondarstellung, mit der das hier agierende Sextett zu Werke geht. Gepaart mit der lebendigen Stimmreproduktion und der exzellenten Raum- und Bühnendarstellung wird so eine lebensechte Live-Atmosphäre geschaffen, die einfach Lust auf (viel) mehr macht..."

Bewertung:

+ sehr gute Raumabbildung
+ exzellente Grundtondarstellung
+ tiefgängiger Subwoofer

Fazit:

Elac beweist mit seiner brandneuen Linie 50.2, dass ein sowohl im Filmbetrieb als auch in der musikalischen Performance hervorragend klingendes Set nicht unerschwinglich sein muss. Darüber hinaus erweist sich das hier getestete 5.1-System für diese Preisklasse als sehr gut verarbeitet sowie üppig und sinnvoll ausgestattet. Kein Wunder, dass wir dieses Set einfach mit dem Prädikat "Preistipp" ausstatten mussten.

Oberklasse: 1,1

Gesamturteil: ausgezeichnet

Getestet wurde ein Surroundset bestehend aus 2 x Elac FS58.2, 1 x Elac CC51.2, 2 x Elac BS53.2 und 1 x Elac Sub2030.