JVC DLA-X700R bei HEIMKINO im Test: Highlight

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
JVC DLA-X700R

D-ILA 4K-Heimkino-Projektor mit 120.000:1 nativem Kontrast und brillianter 3D-Darstellung


Zum Produkt
HEIMKINO: Highlight (ab 3/08)

10/2014

"In der Heimkino-Ausgabe 10/2014 auf den Seiten 40 bis 42 wurde der JVC DLA-X700R getestet."

Testauszug:

„…seitens der Farbdarstellung liefert der X700 direkt nach dem Auspacken ein ähnliches Bild wie der X500, sogar messtechnisch kann man die engen Familienbande erkennen. Das Preset Kino setzt die Farbtemperatur auf 6.300 Kelvin herab, wobei in dunkleren Bereichen, bis etwa IRA 50 der Wert sogar auf unter 6.000 Kelvin sinkt. Der Farbraum ist auch im Kino-Modus etwas überkomplex, allerdings gleichmäßig über den gesamten Bereich. Der Preset nach THX-Vorgaben bringt den Farbraum dann in die Norm und auch die Gammawerte auf Linie. Das Bild wird sehr schön plastisch und die Schwarzwerte sind schlicht umwerfend. In diesem Moment sieht man deutlich, an welcher Stelle der JVC DLA-X700 dem Sony sogar leicht überlegen ist; er schafft das schwärzeste Schwarz, das mir bislang auf die Leinwand gekommen ist…“

Bewertung:

+ hoher Kontrast
+ hervorragendes Farbmanagement
- keine native 4K-Auflösung

Fazit:

Der hohe Kontrast des DLA-X700, der dem Bild bereits im 2D-Betrieb eine enorme Plastizität verleiht, ist dem Film-Enthusiasten gut und gerne den Aufpreis gegenüber dem X500 wert, was den X500 allerdings auf gar keinen Fall abwertet, der ist weiterhin ein Superschnäppchen.

Referenzklasse: 1,1

Gesamturteil: überragend