KEF iQ 2c (nussbaum) bei STEREOPLAY im Test: Highlight

STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)
KEF iQ 2c (nussbaum)

9/2006

Testauszug:

"...raumfüllend und mit wunderbar deutlichen Laut-Leise-Abstufungen machte das iQ-Set der Konkurrenz das Leben schwer. Selbst wenn beispielsweise das Donnergrollen eines Gewitters die Membranen zu Maximalauslenkungen zwang, blieb die Verständlichkeit von Dialogen erhalten..."

"...dem Set von KEF, das seitens Basspegel, Tiefgang und Grundtonfülle keinen Deut schlechter abschnitt, gelang eine noch freiere Darstellung der Gesangsstimme. Seine gesamte räumliche Abbildung - und davon lebt Multichannel ja wie kein anderes Medium - war noch klarer strukturiert..."

Bewertung:

+ aufwendige Formgebung und erstklassige Verarbeitung
+ rundum gleicher Uni-Q-Koax der neuesten Generation
+ kompakter, leistungsfähiger Woofer, sagenhaft räumlich
- vergleichsweise hoher Platzbedarf der Einzelbausteine
- minimaler Eigenklang, der auf Dauer aber kaum stört

Fazit:

Preiswertes Boxenset mit gerundeten Gehäusen und neuesten Uni-Q-Treibern. Klingt wunderbar vielschichtig, kann energisch zupacken, durchleuchtet komplexeste Raumwelten.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut - sehr gut

Preis/Leistung: überragend

Getestet wurde ein Surroundset bestehend aus 4 x KEF iQ 1, 1 x KEF iQ 2c, 1 x KEF HTB 2.