KEF R300 bei AUDIO im Test: Empfehlung

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
KEF R300

3-Wege-Regallautsprecher


Zum Produkt
Audio: Empfehlung (ab 01/10)
KEF R300

3/2012

"In der Audio-Ausgabe 03/2012 auf den Seiten 38 bis 43 wurden drei Kompaktboxen-Paare im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...die Chassis der R300 wirken nicht nur wie verkleinerte Exemplare der Blade-Töner - sie klingen auch so. Der sanfte, doch vorbildlich natürliche, mit einem zugkräftigen Bass untermalte Charakter begeisterte die AUDIO-Redaktion bei "Ray Sings, Basie Swings". Sie klang bei dieser wahrlich komplexen Aufnahme nicht nur wie eine weit größere Box, sondern verblüffte auch mit einer natürlichen Bühnenabbildung, die in Größe und Genauigkeit selbst von den besten Highend-Boxen im AUDIO-Testfundus kaum besser dargestellt werden kann. Jedes Instrument fügte sich harmonisch ins Geschehen ein, der plastische Raum war weiträumig zu erkennen, wenn auch in der Klangfarbe minimal gedimmt. Dazu eine völlig transparente und warme Darstellung der Klangfarben, die auch nach Stunden konzentrierten Hörens niemals nervte. Sicher, andere Boxen wie die Nubert NuVero 3 konnten aus einer solchen Aufnahme noch mehr Details herauskitzeln, servierten diese allerdings auch deutlich weniger homogen und etwas energischer..."

"...als echter Rocker erwies sie sich bei R.E.M.s "Automatic For The People" stämmig, doch konturiert und dynamisch ihr Tiefbass, warmhomogen, doch mit feiner Ansprache und feinster Nuancierung ihre Stimmdarstellung. Sauber und schlackenfrei präsentierte sie auch dynamische, komplexe Klassik wie Wagners "Walküre" (Haitink) mit überragender Natürlichkeit. Von den drei Tönern bekam der Hörer wenig mit - die R300 klingt homogen und natürlich wie aus einem Guss..."

Bewertung:

+ sanfte, natürliche und dynamische Box mit vollem Bass und beeindruckend realistischer Bühne
- in bedämpften Räumen nicht ganz so detailreich

Preis/Leistung: überragend