Marantz CD5003 bei AUDIO im Test

AUDIO
Marantz CD5003

8/2009

Testauszug:

"...wie erwachsen die 5003er-Reihe von Marantz aufspielte, überraschte dann doch etwas. Mit sehr beachtlicher Dynamik stellte die günstigste Paarung im Test Elvis Costello und das Metropole Orkest mit ihrer Live-Einspielung "My Flame Burns Blue" in den Hörraum. Das Stück "Clubland" riss einen mit seinen explosiven Spannungsbögen regelrecht mit, der ein oder andere Fuß begann rhythmisch zu wippen. Dabei drehten die beiden Nachwuchsförderer mächtig auf und bauten eine breite Bühne auf. Der Punch im Bass passte zu den spritzigen Höhen, und vor allem der Fokus brauchte sich hinter manchen Vertretern höherer Klassen ebenfalls nicht zu verstecken. Die beiden Goldies stellten den Barden mit der dicken Brille so glaubhaft zwischen die Lautsprecher, dass man mit geschlossenen Augen die ganze Szenerie vom Jazz Festival in Den Haag nachempfinden konnte..."

"...der Marantz PM 5003 behielt seine ausgewogene Gesamtabstimmung, gewann allerdings an Abbildungsstabilität und Standfestigkeit des Bassfundaments..."

Bewertung:

+ erdiger Klang mit stabiler Abbildung, sehr praxisgerechte Ausstattung.

Gesamturteil: Spitzenklasse

Preis/Leistung: gut

In der Audio-Ausgabe 8/2009 wurde der CD-Spieler Marantz CD5003 und der Vollverstärker Marantz PM5003 als Kombination getestet.