Marantz CD 5005 bei AUDIO im Test: Empfehlung

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Audio: Empfehlung (ab 01/10)
Marantz CD 5005

10/2014

In der Audio Ausgabe 10/2014 auf den Seiten 36 bis 39 wurde eine Kombination aus dem Marantz CD 5005 CD-Player und dem Marantz PM 5005 Vollverstärker getestet

Testauszug:

"... der Player tönte in diversen Refenzketten so offen, so fein und so strahlend, dass die Herren Tester beim Blindvergleich mit dem CD 6005 des öfteren danebentippten. Und weil auch das Messlabor keine nennenswerten Unterschiede nachwies, brauchte es schon einen Stapel an CDs und durchaus an Arbeit grenzende Konzentration, um herauszufinden, dass der größere Bruder - bei gleich perfekter Raumabbildung - um ein Itzelfitzel ruhiger, tragender und der kleine um eine Spur, sagen wir um zwei Pünktchen leicher klang. So oder so hieß es: "gekauft" - und das (zunächst) auch bei dem kleinen Marantz-Verstärker. Sagenhaft nämlich, dass ein so günstiger Verstärker, etwa bei "The Moon On My Doorstep" von Ulita Knaus, die Stimme so rein, ernsthaft und so anrührend rüberbringen kann. So lange der Bass sich (wie auf dieser neuen Kaus-CD), um eine intelligent-honorige, gesangsgerechte Begleitung bemühte, törnte auch er an, blieb alles in Ordnung.

Doch wenn ein Kellergeist à la Marcus Miller sich mal so richtig ausleben wollte, wurde ihm vom kleinen Marantz - auch an den reltativ genügsamen Sonic-Allgra-Monitoren - alsbald Grenzen gesteckt. Der PM 6005 tischte da nicht nur die länger andauernde, sondern auch die habhaftere Speise auf. Auch wenn sie ebenfalls bis zu einer gewissen Lautstärke gleich ausgeglichen, unten rund-symphatisch und oben schön feinauflösend spielten, so bleibt eines klar: In dieser Klasse von Transistor-Amps tut jedes Watt und jedes Gramm mehr an Netzteil einfach nur gut. Aber trotzdem: An preisähnlicher Konkurrenz hat der neue (wie der alte) Marantz-Amp nur den etwa zupackenderen A 30 von Pioneer sowie den C 316 BEE von NAD zu befürchten. Oder auch nicht: Da der 5005-Player heller als alles andere in der Liga glänzt und mit dem PM 5005 optisch und bedientechnisch eine Einheit bildet, liegt es dann doch wieder häher, sich für die Kombi zu entscheiden. Oder für ein Idealgespann: bestehend aus aktuellem CD 5005 und bewährtem PM 6005. ..."

Bewertung:

+ Für den Preis super prächtige und feinaugelöste Wiedergabe

Fazit:

Von wegen langweilig! Von Jahr zu Jahr und von Ausgabe zu Ausgabe erscheinen die kleinen Marantz-Kombis, insbesondere der CD 5005 und PM 5005, immer in interessanter. Inzwischen erscheint es sogar unglaublich, dass ein renommierter Hersteller für diesen Preis solch hochwertige HiFi-Geräte anbieten kann. Da stört es nicht, wenn das Budget nur zarte Weiterentwichlung erlaubt. Im Gegenteil, es bleibt zu hoffen, dass Marantz bei der Linie bleibt.

Preis/Leistung: überragend