Marantz NR1607 im Test bei Heimkino: Design-Tipp

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Marantz NR1607

Slim-A/V-Receiver


Zum Produkt
HEIMKINO: Designtipp

09/2016

In der Heimkino Ausgabe 09/2016 auf den Seiten 28 bis 30 wurde der Marantz NR1607 AV-Receiver getestet.

 

Testauszug:

"... die Ersteinrichtung ist dank des übersichtlichen Einrichtungsassistenten einfach und sicher auch für Heimkino-Laien abzuschließen. Folgt man den Anweisungen auf dem Fernseher oder der Leinwand, kann bei der Inbetriebnahme des Marantz NR1607 eigentlich nichts schiefgehen. Mit dem Einmessverfahren "Audyssey MultEQ" und dem mitgelieferten Mikrofon, hierbei empfiehlt sich der Einsatz des beiliegenden Papp-Stativs, werden Raumakustik-Korrekturfilter ermittelt, die den Klang am Hörplatz optimieren. ..."

"... wer sich auf Audyssey MultEQ nicht verlassen möchte, kann den AV-Receiver in Eigenregie unter Zuhilfenahme von Bandmaß und Pegelmesser manuell einrichten. ..."

"... koplett überarbeitet wurde die App zum Steuern des Receivers, die Marantz kostenfrei für iOS, Android und Kindle Fire zur Verfügung stellt. Hiermit kontrolliert der Benutzer übersichtlich seinen NR1607 und kann nun deutlich komfortabler durch seine Musiksammlung im Netzwerk navigieren oder Playlisten während der laufenden Wiedergabe erstellen. ..."

"... wie bei uns üblich, testen wir den AV-Receiver ohne Subwoofer zuerst im Stereo-Setup an einem Paar Standlautsprecher im Pure-Direct-Modus. Via Streaming von High-Res-Audiodateien über das Netzwerk zeigt der Marantz NR1607 seine musikalische Seele und präsentiert lebendige Klangbilder, die durch Feinzeichnung begeistern. Räumlich spielt er auf den Punkt und an der Ausgewogenheit gibt es ebenfalls nichts zu kritisieren. Mehrkanalig, mit und ohne Dolby Atmos, und unter Einsatz von zwei potenten Subwoofern geht in unserem Heimkino dann die Post ab. Er hat die Situation jederzeit unter Kontrolle und stellt Effekte präzise in den Hörraum. Wirkungsgradstarke Lautsprecher sind hierbei von Vorteil, da er aufgrund seiner recht geringen Mehrkanalleistung ansonsten keine Bäume ausreißen kann. Mit unserem System harmoniert er aber ganz hervorragend, so dass das Intro von "Mad Max: Fury Road" zum berauschenden Erlebnis wird. Auch Metallicas "Through the Never" löst mit druckvollem Surroundsound Begeisterung aus. Zum Abschluss lassen wir den famosen "Tron: Legacy" ins Laufwerk wandern und uns beim "Light Cycle Race" die Special Effects um die Ohren hauen. Die aufgeheizte Stimmung in der Arena wird perfekt in unser Heimkino transportiert, der Moderator ist klar zu verstehen und die Rennsequenz ist einmal mehr einfach nur fantastisch anzusehen und anzuhören. ..."

 

Bewertung:

+ hervorragender Klang

+ flache Bauweise

+ Dolby Atmos, DTS:X per Update

 

Fazit:

Der NR1607 von Marantz ist ein hervorragender AV-Receiver, der dank seiner eleganten Optik im wohnraumfreundlichen Format bestens für unauffällige Installationen geeignet ist. Er ist prächtig ausgestattet, versteht sich mit den neusten Audio- und Videoformaten und klingt enorm gut bei Musik und Film.

 

Oberklasse: 1,1

Testurteil: überragend