Marantz PM 15S2 bei AUDIO im Test

AUDIO

3/2010

Testauszug:

"...klanglich hat sich zum Glück wenig verändert: Die Unterschiede zwischen PM15S1 und -S2 waren minimal. Beide besitzen die bekannt feine Durchzeichnung und Souveränität - wobei der Alte leicht flüssiger und zwingender spielte, der Neue detailreicher und mit etwas mehr Atmosphäre..."

"...doch wer 1800 Euro in einen Player investiert, will in erster Linie seine CDs und SACDs in bestmöglicher Qualität abspielen. Und diesen Job erledigt der Kleinste aus der Premium-Serie von Marantz vorzüglich. Wie schon der SA-15S1 stellte er die Stimme von Kari Bremnes in "Egentlig En Danser" wunderschön frei und direkt in den Hörraum - und die melancholische Melodie vor den Himmel einer skandinavischen Winternacht. Eindrucksvoll auch die Feindynamik, die Details auf "Hard To Concentrate" von den Red Hot Chili Peppers: Derartig lebendiger CD-Genuss ist heute fast eine Seltenheit. Bereits die CD-Sektion des Marantz überzeugte also voll und ganz. Doch erst via SACD zeigte er sein wahres Können - und das auf eine Art, die einem Schauer über den Rücken laufen ließ. Ewen Carruthers' "Mr. Anderson" tönte losgelöst und dreidimensional. Der Klang der Country-Gitarre verteilte sich so fein gestaffelt in den Hörraum, dass die Tester sprachlos waren. Gegenüber der CD-Spur tat sich hier förmlich eine andere Welt auf..."

"...die beiden Neuen mussten dann auch ihr Können als Duo zeigen. Sie legten von Anfang an ein Temperament vor, bei dem das Zuhören einfach Freude machte. Ob Mozarts Klavierkonzert 21 in C-Dur oder die Stuttgarter Rapper Fanta Vier mit ihrem "MTV Unplugged"-Album: Die Marantz-Kombi folgte souverän dem Spielfluss, konnte die Stimme von Thomas D. sehr gut darstellen und wurde nie lästig. Der feine Spieler schien dabei die leichte Schwäche des Verstärkers zu kompensieren - im Teamwork dominierte eine flotte, nie nervige Gangart. Die SACD-Zuspielung vom Player mit noch feineren Höhen und mehr Details verwandelte den anfangs rau wirkenden PM-15S2 in eine fein musizierende Spaßmaschine, die keine Wünsche offen lässt..."

Bewertung:

+ dynamischer, ausgewogener, breitbandiger Klang
- klingt solo etwas rauh

Fazit:

Die beiden Marantz-Bestseller bekommen würdige Nachfolger. Die Neuen sind (wie schon die Geräte der ersten Serie) toll verarbeitet, dürften ihren Besitzern lange treu dienen und überzeugen auch als Einzelgeräte. Doch vor allem als Kombi sind sie jedem ans Herz zu legen, der eine SACD-Sammlung sein eigen nennt und die nächsten Jahre an seinen Scheiben Freude haben möchte.

Klangurteil: 100 Punkte

Preis/Leistung: sehr gut

In der Audio-Ausgabe 03/2010 wurde der Vollverstärker Marantz PM-15S2 und der CD-Player Marantz SA-15S2 als Kombination getestet.