Marantz SA-14S1 bei STEREO im Test

STEREO

5/2014

"In der Stereo-Ausgabe 5/2014 auf den Seiten 46 bis 47 wurde der Marantz SA-14S1 getestet."

Testauszug:

"...der klangliche Fingerabdruck dieses Players überrascht weniger in Sachen Timbre, das marantztypisch äußerst elegant und stimmig ist, als in der absoluten Qualität, denn sowohl Temperament als auch Feinzeichnung und Plastizität sind für diese ohnehin ambitionierte Preisklasse besonders bemerkenswert. Auch Agilität und Druck, unüberhörbar etwa bei Yellos "Oh Yeah" oder auch AC/DCs "Who Made Who", können auf Anhieb gefallen. Dass eine Stimme wie die von Katja Maria Werker sehr atmosphärisch und geschmeidig klingt, erwartet man von einem Marantz-Player ohnehin. Dieser Hersteller beherrscht die Klaviatur der Harmonie stets besonders gut. Nur kurz anreißen können wir hier den passenden und mit 2500 Euro auch exakt gleich teuren Vollverstärker PM-14S1, der sich optisch wie elektronisch als kongenialer Spielpartner beinahe aufdrängt - auch dieses Gerät überzeugt sowohl klanglich als auch ausstattungsseitig auf der ganzen Linie. Jedenfalls ist der Kultmarke Marantz eine ausgesprochen gelungene neue Generation geradezu süchtig machender Komponenten gelungen, die highendigen Ansprüchen genügen, ohne gleich in ruinöse Preisbereiche abzudriften..."

Fazit:

Gelungene Produkt(r)evolution. Ein superber Player mit DSD-tauglichem D/A-Wandler als digitale Schaltzentrale.

Preis/Leistung: exzellent