Marantz SA-15S2 LE (Limited Edition) bei STEREO im Test

STEREO
Marantz SA-15S2 LE (Limited Edition)

12/2011

"In der Stereo-Ausgabe 12/2011 auf den Seiten 12 bis 24 wurden 4 Verstärker- / CD-Player-Kombinationen im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...in der Gegenüberstellung fällt einem Ishiwatas Statement ein, seine Eingriffe zielten stets auf eine größere innere Harmonie der Klangbilder; darauf, dass dessen Teile schlüssiger ineinandergreifen, so dass ein glaubhaftes Abbild des musikalischen Geschehens und ein natürlicher Fluss entsteht. Damit ist exakt beschrieben, was beim Schritt von den 15er-Komponenten zu ihren Limited-Ausführungen geschieht. Ganz gewiss gibt es noch bessere Player und Verstärker, doch beiden gelingt das Kunststück einer so ganzheitlichen, überzeugenden Darstellung, dass sich die Frage gar nicht erst stellt. Hier spielt die Musik und sonst nirgends. Das Intro von Manu Katchés "Lo" klingt vom SA-15S2 LTD in all seinen Finessen luftig und gelenkig, wirkt deshalb zarter und sensibler gesetzt als vom Basisspieler. Das ruhige, eindringliche "The Secret Of Life" von James Taylors SACD "JT" erscheint mit intimerer Ansprache. Dass der Barde mehr Sonorität und Farbe erhält, tut der älteren Aufnahme gut. Wie erwähnt, läuft der Vergleich der Verstärker praktisch aufs selbe Ergebnis hinaus, wobei dabei gesondert zu vermerken ist, dass die Limited-Stufe in den unteren Lagen noch knorriger und fester wirkt, was aber gut zum duftigen, mit spitzen, flinken Fingern gezeichneten Obertonbereich passt. Damit ist es Marantz gelungen, die Limited -15er ein entscheidendes Stückchen von ihren Ausgangsgeräten abzusetzen..."

Fazit:

Die 200 Euro Aufpreis gegenüber dem Basis-SA-15S2 zahlt der Limited mit gesteigerten audiophilen Qualitäten mehr als zurück.

Preis/Leistung: exzellent

In der Stereo-Ausgabe 12/2011 wurde der Marantz PM-15S2 Limited und der Marantz SA-15S2 Limited als Kombination getestet.