Marantz SR6006 bei AUDIOVISION im Test: Highlight

AUDIOVISION: Highlight (ab 3/07)

10/2011

"In der Audiovision-Ausgabe 10/2011 auf den Seiten 59 bis 65 wurden vier AV-Receiver im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...im Messlabor glänzt der Marantz mit guten Werten und steht dem Testprimus in Sachen Verstärkerleistung, dem Denon, kaum nach: Satte 70 Watt pro Kanal im Siebenkanal-Betrieb an sechs Ohm sorgen für eine adäquate Beschallung auch größerer Heimkinos. Das stellt er im Hörraum eindrucksvoll unter Beweis, indem er bei der Szene mit dem Abschleppwagen aus "Terminator - die Erlösung" (DTS-HD) die Motorrad-Roboter mit Wucht in die Autos krachen lässt. Das tieffrequente Triebwerksgeräusch des Flugroboters setzt die Membranen der Frontboxen - und die Magenwände der Tester - mit Nachdruck in Bewegung, selbst bei weit überdurchschnittlichen Abhörpegeln. Dabei bleiben der Gesamtklang immer luftig, Dialoge gut verständlich. Dieser Grundcharakter wird bei Musikwiedergabe noch deutlicher, "Lie In Our Graves" von Dave Matthews und Tim Reynolds (Dolby Digital Plus) ertönt fein aufgelöst, schön räumlich und völlig unverfärbt, allerdings auch ein wenig schlank. Der Verdacht, dass auch der Marantz den bekannten Fehler im Bass-Management bei einem Setup ohne Subwoofer und auf "Large" gestellten Frontboxen aufweist, erhärtet sich bei "Away From the Sun" von 3 Doors Down (DTS): Bass und Kickdrum klingen undynamisch und dünn. Erst mit einem Subwoofer läuft die Basswiedergabe wieder zu Hochform auf. Auf die Qualität von Musik in Stereo achten die Marantz-Entwickler traditionsgemäß besonders. Deshalb schaltet die Pure-Direct-Funktion des SR 6006 alle überfüssigen Schaltungsteile des Receivers, wie das Display und die Video-Elektronik, ab. Das entschlackt den Klang merklich und zaubert mehr Details aus dem Tonsignal, wie der Marantz etwa mit "Tiden Bara Gar" demonstriert..."

Bewertung:

+ luftiger und sauberer Klang
+ stromsparende HDMI-Durchleitung
+ viele Klangregler
+ moderne Multimedia- und Netzwerkfunktionen
- sehr starke Wärmeentwicklung
- etwas schwache Basswiedergabe ohne Subwoofer

Fazit:

Eine überzeugende Vorstellung liefert der Marantz SR 6006 durch seinen sehr angenehm luftigen und trotzdem dynamischen Klang sowie seine umfangreiche Multimedia Ausstattung. Für 1.000 Euro wird man kaum einen besseren Receiver finden. Dafür hat er sich von uns ein Highlight verdient. Lediglich das kleine Geräte-Display sollten man bei zukünftigen Modellen nochmal überdenken.