Marantz SR7007 bei AUDIO im Test

AUDIO

11/2012

"In der Audio-Ausgabe 11/2012 auf den Seiten 144 bis 149 wurden zwei AV-Receiver im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...auch wenn er gerne auf allen Hochzeiten tanzt, so demonstrierte der Marantz bei der CD-Nagelprobe doch so etwas wie heiligen Ernst. Geradezu würdevoll schritten wohl proportionierte Bässe dahin. Mit viel Nachdruck und Körper übertrug er Stimmen. In den Höhen flimmerte es stets angenehm - der SR 7007 übertrug sie mit sanft-goldenem Glanz. Insofern dem etwas ruppigeren Konzern-Verwandten AVR-3313 überlegen, legte sich der SR 7007 tapfer mit dem AVR 360 von Arcam an. Jawoll, der Marantz schilderte etwa eine Vienna Teng etwas fraulicher, runder. Der Arcam ließ die Stimme dagegen schlanker, fahriger und fast zu jung erscheinen..."

"...der SR 7007 schilderte etwa Flugzeugturbinen nicht gar so zum Schneiden hart und zum Verbrennen heiß, er deutete den Raum auch nicht ganz so fleißig bis in die letzten Winkel aus. Er schuf aber ruhig, tragend und mit volleren Stimmen das gemütlichere Fluidum, in dem sich der Filmfreund auch nach mehreren Stunden Aufenthalt immer noch pudelwohl fühlen kann..."

Bewertung:

+ gediegener Multikanaler, der trotz vollständiger Ausstattung mit allen denkbaren Features viel HiFi-Flair mitbringt
- spielt seine Klangkultur und die Meriten seiner Preamps eher via Pre-out aus

Fazit:

Wer auf Audysseys Front-Height- und Wide-Emulationen nicht verzichten will, nimmt den SR 7007 von Marantz - und denkt an zusätzliche externe Verstärkung.

Preis/Leistung: sehr gut