Monster Beats by Dr. Dre BeatBox bei STEREOPLAY im Test: Highlight

STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)

1/2011

"In der Stereoplay-Ausgabe 1/2011 auf den Seiten 132 bis 142 wurden acht iPod-Docks im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...ein sehr schönes Hörtesterlebnis liefert die Beatbox von Monster, die selbst tiefe Bässe von 50 Hertz bei hohen Pegeln rüberbringt und bis auf etwas überbetonte Höhen sehr ausgewogen und spritzig klingt..."

"...der HipHop-Produzent Dr. Dre stand Pate bei der Entwicklung der Beatbox. Daher wundert es nicht, dass dieses Dock auf hohe Lautstärke und kräftige Basswiedergabe gezüchtet wurde. Mit zwei Langhubsystemen von je 13 Zentimetern Durchmesser baut Monster die größten Basschassis des Testfelds ein. Das Gehäuse besteht aus stabilem ABS-Kunststoff mit Metallgitter, die hinten abgeschrägte Form reduziert stehende Wellen im Gehäuse und erlaubt zur akustischen Bassverstärkung - die Aufstellung in einer Raumecke. Für die oberen Mitten und Höhen sind zwei konkave 5-cm-Treiber vorhanden. Monster gibt die Ausgangsleistung der digitalen Endstufe mit insgesamt 200 Watt an, das ist weit mehr als bei den anderen Testkandidaten. Die Ausstattung der Beatbox fällt hingegen spärlich aus und umfasst lediglich einen Aux-Eingang und eine Fernbedienung. Klanglich spielt die Beatbox ganz vorne mit, bis auf etwas zu spitze Höhen tönt sie weitgehend ausgeglichen. Beeindruckend sind die sehr tiefen und knackigen Bässe - wohl die druckvollsten im Testfeld. Hinzu kommt der höchste Maximalschalldruck. Für 400 Euro ist die Beatbox also sehr günstig..."

Klang: Obere Mittelklasse

Gesamturteil: gut – befriedigend

Preis/Leistung: überragend