Music Hall dac25.3 bei AUDIO im Test

AUDIO

1/2012

"In der Audio-Ausgabe 01/2012 auf den Seiten 46 bis 52 wurden fünf D/A-Wandler im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...die Doppeltriode (eine 6922 von Electro Harmonix) ist hauptverantwortlich für den besonders natürlichen Klang und die große musikalische Überzeugungskraft des DAC25.3: Ihr Klirrspektrum besteht praktisch ausschließlich aus der ersten Oberwelle k2, deren Amplitude zudem in perfekt linearer Abhängigkeit zur Aussteuerung steht - ein Verhalten, dem das menschliche Gehör instinktiv vertraut. Beim gestrichenen Bass-Intro zu "I`ll Be Seeing You" von Rickie Lee Jones musste man also nicht lange nachdenken: Hier wurde Musik lebendig und begann zu atmen, jeder Takt gewann an Erlebniswert, gefühlt schien man mehr Zeit zum Hören zu haben. Es war nicht das ganz große Spektakel, das den Music Hall auszeichnete, sondern seine felsenfeste Verbindlichkeit: keine Diskussion - hier ist der Ton..."

"...über Cinch dagegen ist der 25.3 ein Hochgenuss, dem man auch gerne verzieh, wenn er sich ab und zu bei USB-Abtastratenwechseln verhaspelte - nach einem Neustart war er wieder ganz der (gute!) Alte..."

Bewertung:

+ richtig erwachsener, unspektakulär-stabiler Klang
+ tolle Musikalität
- Klang via KH geringfügig, via XLR merklich schwächer als Cinch

Preis/Leistung: sehr gut