Musical Fidelity M1-SDAC bei AUDIO im Test

AUDIO

4/2013

In der Audio Ausgabe 4/2013 auf den Seiten 38 bis 48 wurden vier D/A-Wandler getestet

Testauszug:

"... der Hauptberuf des Briten ist jedoch, digitale Quellen bestmöglich zu präsentieren, und das gelang ihm preisbezogen absolut hervorragend. An der langjährig vertrauten Endstufe Ayre V-5XE und den KEF Reference 207 als unbestechlichem Großmonitor lieferte der Musical genau den naturgetreuen, ausgewogenen, musikalisch stimmigen Klang, den wir auch schon am M1DAC schätzen. Bei "Rain Kids" von Me & My Drummer ließ er etwas Impulsivität und Klarheit missen, aber die angenehme, undaufdringliche Art und der behutsame Umgang mit Charlotte Brandis Stimme brachten ihm dennoch viel Sympathie ein. Eine deutliche Steigerung gegenüber dem normalen M1DAC stellte sich dann mit USB ein - hier wirkt der Neue konturierter, feiner und dynamischer. ..."

Bewertung:

+ Sehr ausgewogener, vielseitiger DAC-Preamp

- Kein vollständig analoger Signalweg

Preis/Leistung: sehr gut