Onkyo TX-NR535 bei AUDIOVISION im Test

AUDIOVISION (ab 3/07)

5/2014

"In der Audiovision-Ausgabe 5/2014 auf den Seiten 40 bis 49 wurden vier AV-Receiver im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...im Hörtest mit Film und Musik konnten wir davon aber selbst bei XXL-Lautstärken nichts bemerken; an unserem Nubert-Standboxenset spielt der Onkyo unbeschwert und mit genug Power auf. Der Bass klingt dabei angenehm druckvoll, wobei wir je nach Lautsprecher-Konfiguration und Disc die Wiedergabe mal ohne, mal mit zugeschaltetem "Phase Matching Bass" bevorzugten. Die zahlreichen LFE-Effekte in "Transformers" bereiteten trotz fehlender Subwoofer-Unterstützung keine Probleme. Erst bei sehr hohen Pegeln geht dem Onkyo im Vergleich zu leistungsstärkeren Modellen ein wenig die Straffheit und Kontrolle verloren, während er bei normalen Pegeln ausgewogen musiziert. Im zweiten Hördurchgang überließen wir der Automatik das Ruder und wählten wie immer ein Setup mit Aktiv-Subwoofer: Während wir mit der Pegel- und Distanzeinstellung nicht ganz zufrieden waren und manuelles Korrigieren von nöten war - der Sub spielte nämlich hinterher zu laut und die rechte Frontbox zu leise - so überzeugte uns die technisch schwierigere Disziplin der Frequenzgangkorrektur. Selbst mit Rauschsignalen, die auffällige Equalizer-Eingriffe sofort offenbaren, fielen keine störenden Nasen im Klang auf. Was der Entzerrer genau macht, bleibt mangels Anzeige leider geheim, doch mit Accu-EQ harmonierten Front und Center besser im Timbre und verschmolzen bei Surround-Musik wie dem Live-Konzert der 3 Doors Down zu einer breiten Bühne. Moderat entschärfte untere Höhen machten das Hören besonders bei höherer Lautstärke angenehmer, ohne dass sich dabei Transparenz oder Sprachverständlichkeit verschlechterten..."

"...im Stereo-Betrieb gefielen Spielfreude und Ausgewogenheit, egal ob über den optischen Eingang oder HDMI. Die klangneutralste Darbietung erzielt der Verstärker in den Modi "Pure Audio" und "Direct", in denen alle weitergehenden Verarbeitungsschritte (auch das Bassmanagement) außen vor sind. Besitzer von Sub-Sat-Systemen wählen deshalb am besten den Hörmodus Stereo..."

Bewertung:

+ musikalischer und runder Klang
+ viele Multimedia-Features inkl. WLAN und Bluetooth
- kein manueller Equalizer
- früh ansprechende Schutzschaltung
- nur fünf Endstufen

Fazit:

Der Einsteiger-Receiver von Onkyo überzeugt durch seinen ausgewogenen und sauberen Klang. Wegen der fehlenden Siebenkanal-Fähigkeit lässt er, wie alle anderen Test-Kandidaten auch, allerdings etliche Punkte liegen.