Onkyo TX-NR545 im Test bei Video

VIDEO (ab 09/2012)

1/2016

In der Video Ausgabe 1/2016 auf den Seiten 62 bis 67 wurden in einen Dolby Atmos-Special vier AV-Receiver im Vergleich getestet

Testauszug:
„… für einen prall ausgestatteten AV-Receiver muss man heute nicht mehr tief in die Tasche greifen. Das zeigt der Onkyo TX-NR545 eindrucksvoll. …“
„… alles andere als nur möglichst günstig gelöst ist auch die Audioverarbeitung. Darum kümmern sich unter anderem ein 32-Bit-Signalprozessor und ein DA-Wandler, der mit 384 kHz bei 32-Bit arbeitet. …“
„… die Konfiguration eines Lautsprechersystems mit Höhenlautsprechern ist im Receiver recht einfach gelöst: Der Nutzer wählt in den Einstellungen zunächst das Boxen-Setup 5.1.2. Danach entscheidet er, welche Arten von Höhenlautsprechern vorhanden sind – also ob es sich um kleine, große oder in Richtung Decke gerichtete Speaker handelt. Schließlich legt er fest, ob die Boxen sich vorn, in der Mitte oder hinten befinden.
Mit der Möglichkeit nur ein Paar Höhenlautsprecher anzuschließen, ist der 3D-Raumeindruck mit dem NR545 von Haus aus eingeschränkt. Doch bereits mit zwei extra Speakern vorne vermag der Receiver eine weitaus plastischere Klangbühne aufzubauen, als es mit einem klassischen 5.1-Set möglich wäre. Dazu trägt auch bei, dass er für diese Preisklasse äußerst klar und konturiert die einzelnen Schallquellen im Raum platziert. Auch sein Dynamikpotenzial verdient alle Achtung. …“

Bewertung:
+ UltraHD-Unterstützung
+ prima Streamer mit WLAN und Bluetooth
- Video-Scaler fehlt
- kein Upgrade auf DTS:X oder Auro-3D möglich

Fazit:
3D-Audio, zig Netzwerk-Funktionen und bereit für Ultra-HD: Es gibt nur wenige Funktionen, die der TX-NR545 nicht beherrscht. Und das für gerade einmal etwas mehr als 50 Euro.

Testurteil: gut
Preis/Leistung: überragend