Onkyo TX-NR838 bei AUDIOVISION im Test: Innovation

AUDIOVISION: Innovation (ab 3/07)

7+8/2014

"In der Audiovision-Ausgabe 7+8/2014 auf den Seiten 48 bis 50 wurde der Onkyo TX-NR838 getestet."

Testauszug:

"...ein Stromsparer ist der Onkyo angesichts eines Leerlauf-Verbrauchs von knapp 90 Watt nicht, dafür punktet er mit Leistung satt und überflügelt seinen Vorgänger TX-NR 828. Am deutlichsten fällt das Leistungsplus bei Stereo aus: Der TX-NR 838 befeuert Vier-Ohm-Boxen mit jeweils 222 statt 176 Watt. Wenn fünf oder sieben Endstufen an vier Ohm unter Volldampf arbeiten, erzielt der Verstärker eine Gesamtpower von über 700 Watt. Das dann entfachte Akustik-Inferno dürfte nicht nur für mittelgroße Heimkinos gemäß "THX Select2 Plus", sondern auch für die ganz großen Home Cinemas genügen. Mit dem tiefbassstarken Dolby TrueHD-Trailer "Spheres" brachte der Receiver die Deckenplatten unserer Redaktionsräume jedenfalls ordentlich zum Klirren - und das ohne Unterstützung durch einen Aktiv-Subwoofer. Der Onkyo ist nicht nur stark, sondern leitet die Bassanteile des Subs sowie Center und Surround-Boxen auch korrekt auf die groß eingestellten Frontboxen um. Der zuschaltbare "Phase Matching Bass"-Effekt sorgt bei den meisten Discs und Tonspuren für einen spürbar satteren Bass. Der Klang wirkt dabei stets souverän, egal ob krawalliger Filmton á la "Iron Man 3" oder diffizil arrangierte Stücke wie "Janie Runaway" von Steely Dan auf dem Programm stehen. Im zweiten Hördurchgang lauschten wir mit Subwoofer und Einmessung. Wie beim kleineren 636 erschien der Sound erst zu bassbetont, weil nach der Einmessung der Sub zu laut aufspielte. Auf das richtige Maß reduziert, kommt vor allem mit dem "AccuEQ" ein ausbalancierter und harmonischer Klang zustande: Surround und Center harmonieren besser mit den unbearbeiteten Frontboxen, wodurch sich eine einhüllende Surround-Wirkung entfaltet. Der EQ korrigiert dabei effektiv und lässt Sprache wie Musik natürlich klingen..."

"...im Stereo-Betrieb musiziert der Onkyo ausgewogen und neutral, egal ob man CDs per HDMI oder optischen Eingang lauscht. Für korrekte Räumlichkeit und stabile Stereo-Mitte ist aber wichtig, dass für Links und Rechts identische Distanzwerte eingestellt sind. Der EQ darf anbleiben, da er die Frontboxen ohnehin nicht bearbeitet. Für Sub-Sat-Nutzer empfehlen wir den Hörmodus "Stereo". Bei klassischen Stereo-Boxen entfalten "Direct" und "Pure Audio" die beste Wirkung..."

Bewertung:

+ hervorragender Klang
+ satter Bass auch ohne Sub
+ hohe Leistungsreserven
+ für UltraHD dank 4K/60p und HDCP 2.2 gerüstet
- kein Airplay
- kein Audio-Equalizer

Fazit:

Mit der Unterstützung von HDCP 2.2 und dem neuen Dolby-Atmos-Tonformat markiert der Onkyo TX-NR 838 derzeit die technologische Speerspitze bei den AV-Receivern. Darüber hinaus klingt er auch verdammt gut. In den Kategorien "Praxis" und "Ausstattung" ist hingegen noch Luft nach oben.