Onkyo TX-NR656 im Test bei Audiovision

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
AUDIOVISION (ab 3/07)

08/2016

In der Audiovision Ausgabe 08/2016 auf den Seiten 20 bis 33 wurden fünf AV-Receiver im Vergleich getestet.

 

Testauszug:

"... im Messlabor lieferte der TX-NR656 wie sein Vorgänger solide Leistungen, mit mindestens 74 Watt pro Kanal bei sieben voll ausgelasteten Endstufen und einer Gesamt-Power von knapp 570 Watt (4 Ohm) beschallt der Receiver auch große Heimkinos. Im Standby bei aktivierter HDMI-Durchleitung verbraucht der Onkyo 3,9 Watt - nicht schlecht, sein Vorgänger begnügte sich allerdings mit 2,1 Watt.

Auch der TX-NR656 legt im Hörtest mit dem für Onkyo typischen vollmundigen und kräftigen Klangcharakter los, der trotz fein aufgelösten Details auch bei gehobenen Pegeln nicht unangenehm aneckt - Steely Dans "Janie Runaway" im Mehrkanalmix spielte musikalisch, lebendig und mit der nötigen Portion Druck. Die Einmessautomatik setzte die Crossover-Frequnz unseres halbgroßen Centers auf etwas zu hohe 100 Hertz, errechnete ansonsten aber stimmige Werte, was in der Vergangenheit nicht immer der Fall war. Die automatisch ermittelte Klangkurve, wahlweise mit oder ohne Frontboxen, brachte etwas mehr Klarheit und Höhe - ohne negative Begleiterscheinungen. Beim Movie-Soundcheck musste der dritte "Tribute von Panem"-Film "Mockingjay Teil 1" ran, wo die Bombardierung (80:18) mit Atmos-Ton unseren Hörraum erschütterte - hier trug der Bass für unseren Geschmack dann doch etwas dick auf. Die überzeugende Räumlichkeit und üppige Dynamik sorgten für ein authentisches Klangszenario mit hohem Spaßpotenzial. ..."

"... auch bei Zweikanal-Wiedergabe konnte der Onkyo mit seinem kraftvollen und agilen Sound punkten: Kari Bremnes verströmte auf ihrer audiophilen CD "Over En By" viel Schmelz und Instrumente standen greifbar im Hörraum. Die "Music Optimizer"-Schaltung für komprimierte Kost - wie per Bluetooth zugespielter Youtube-Clips - lässt den Klang ähnlich einer Loudness-Funktion etwas voller, dynamischer und klarer schallen, säubert diesen aber nicht von digitalen Störgeräuschen. ..."

 

Bewertung:

+ optimierte Einmessung für Dolby Atmos

+ 4K/60p-Videoverarbeitung mit HDR und HDCP 2.2

+ kräftiger, vollmundiger Klang

- DTS:X erst nach Update

 

Fazit:

Mit optimierter Dolby-Atmos-Einmessung, dicker Multimedia-Ausstattung und voller 4K-Kompatibilität ist der Onkyo für 650 Euro ein echtes Schnäppchen. Leider wird DTS:X erst per Firmware-Update nachgereicht.