Ortofon 2M bei LP im Test

LP

4/2008

Testauszug:

"...ihm einen tonalen Charakter zuzuweisen ist schlechterdings unmöglich, Ausgewogenheit ist die Devise. Dabei setzt es in seiner Preisklasse Maßstäbe in Sachen Grenzfrequenz: Der Tiefton- und der Superhochtonbereich lassen sich nicht nur erahnen, sondern sind objektiv vorhanden. Bässe lassen sich mit dem Red schon hervorragend differenzieren und wummern nicht nur unmotiviert und -definiert vor sich hin. Die recht hohe Ausgangsspannung macht sich im Zusammenspiel mit älteren Röhrenverstärkern bezahlt, bei denen der Lautstärkeregler in etwas nebengeräuschfreieren Stellungen verharren darf. Die Mitteltonwiedergabe ist tadellos, die Balance von Informationsübermittlung und Ausdruck stimmt haargenau..."

Fazit:

Mit den 2M-Systemen hat Ortofon ein Zeichen gesetzt: Das Red und das Blue setzen in ihren jeweiligen Preisklassen Maßstäbe in puncto Lebendigkeit und Neutralität, während das Bronze und vor allem das überragende 2M Black eindrucksvoll beweisen, zu welchen musikalischen Spitzenleistungen Moving-Magnet-Systeme in der Lage sind.