Panasonic DMP-BDT320EG bei AUDIOVISION im Test: Testsieger

AUDIOVISION: Testsieger (ab 1/10)

4/2012

"In der Audiovison-Ausgabe 04/2012 auf den Seiten 16 bis 27 wurden fünf Blu-ray-Player im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...alle Messwerte und visuellen Tests liefern gleiche Ergebnisse wie beim BDT 220, nämlich eine fehlerfreie Vollbildwandlung für DVDs und Blu-rays sowie originalgetreue Farben über HDMI in allen vier HDMI-Farbmodi. Für die perfekte Bildqualität erreicht der BDT 320 ebenfalls die volle Punktzahl. Die zahlreichen Bildregler wirken wie beim BDT 220 auch bei 2D- oder 3D-Fotos. Die 2D/3D-Simulation liefert aber auch nur einen Pseudo-3D-Effekt, ohne echte 3D-Videoinhalte zu generieren..."

"...bei den Tonfunktionen bietet der DMP-BDT 320 schließlich doch etwas mehr als der Bruder BDT 220. Neben den drei Remaster-Programmen stehen zusätzlich sechs Röhrenklang-Programme bereit, die den weichen harmonischen Klang von Röhrenverstärkern simulieren sollen. Das Programm "Digital Tube-Sound 1" klingt tonal in Bass und Grundton hörbar schlanker, liefert subjektiv aber erstaunlich lebendige Klangfarben. Dagegen unterscheidet sich etwa "Digital Tube-Sound 6" kaum vom originalen CD-Klang. Audiophile bevorzugen trotzdem das analoge Original, also den Klang eines echten Röhrenverstärkers. Mit den Funktionen "Hohe Klangklarheit" bzw. "Hohe Klangklarheit Plus" lässt sich beim BDT 320 das analoge Videosignal abschalten oder das HDMI-Signal zweistufig abschalten. Dann wird über HDMI entweder nur Ton und ein schwarzes Bild oder im zweiten Schritt gar kein Bild- oder Tonsignal über HDMI ausgegeben. Klangunterschiede waren am analogen Stereoausgang aber nicht hörbar. Der BDT 320 klingt so oder so neutral und erreicht zum 220er nahezu identische Messwerte..."

Bewertung:

+ hervorragende Bildqualität bei DVD und BD
+ 3D-Bildregler, 2D/3D-Konvertierung
+ DLNA-Streaming, Internet-TV und WLAN
+ spielt 3D-Fotos im MPO-Format ab
- spielt keine JPS-3D-Fotos

Fazit:

Das flache Design wirkt extravagant und modern, die Bedienung mit der neuen Sensorfeld-Fernbedienung ist dagegen eher umständlich und gewöhnungsbedürftig. Technisch liefert der Panasonic BDT 320 eine perfekte Bildqualität und eine nahezu identische Ausstattung wie der BDT 220. Die zusätzlichen Röhren-Sound-Modi und einzeln abschaltbaren Videoausgänge sind nette Extras, bringen aber objektiv keine Klangvorteile.