Panasonic DMP-UB704 im Test bei Video: Kauftipp

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Panasonic DMP-UB704EG

UHD Blu-ray-Player


Zum Produkt
VIDEO: Kauftipp (ab 09/2012)

11/2016

In der Video Ausgabe 11/2016 auf den Seiten 54 und 55 wurde der Pansonic DMP-UB704 UHD-Blu-ray-Player getestet.


Testauszug:

„… bei unserem Testfilm „Exodus“ etwa wartet der Player nebst 4K mit kontrastreichem High Dynamic Range (HDR) und dem erweiterten Farbspektrum BT.2020 auf. In Sachen Farbwiedergabe und Schärfe steht der UB704 seinem Bruderherz beinahe in nichts nach. Der ebenfalls schon im UB900 verbaute Chroma Prozessor sorgt dafür, dass das Bild der Disc bestmöglich als 4:4:4-Signal wiedergegeben werden kann. Unseren Messungen zufolge steigt die Datenübertragung bei Inhalten der Disc „Best of 4K“ (Busch Media) auf eine Auslastung von bis zu 17 Gigabyte pro Sekunde, sprich: Die neuesten HDMI-Highspeedkabel sind nötig, um diese Daten auch fehlerlos zu übertragen. Hatte der UB900 bei der Erstauslieferung noch ernsthafte Ruckelprobleme beim Abspielen von 25p- und 60p-Inhalten, so konnte Panasonic dies beim UB704 vom Start weg vermeiden (der UB900 wurde per Firmware-Update nachgerüstet). Alle gängigen Bildfrequenzen verarbeitet die IFA-Neuheit tadellos. Auch das Upscaling von Full-HD-Inhalten einer herkömmlichen Blu-ray liefert erwartungsgemäß ein beachtlich 4K-nahes Bilderlebnis. …“

„… und wie schlagen sich die Streamingdienste auf dem neuen Panasonic-Player? Mit maxdome, Netflix und Amazon sowie YouTube sind die maßgeblichen Services auf der Smart-TV- Plattform verfügbar. Die bei den Diensten in 4K und HDR oder gar DolbyVision vorliegenden Programme (z.B. „Breaking Bad“, „Mozart In The Jungle“) spielt der UB704 bislang nur in UHD aus. Schade in puncto HDR. Das Dolby-Format (erweitertes HDR) kann bislang kein UHD-Player wiedergeben. Der Zugriff darauf ist derzeit nur direkt über auf DolbyVision-taugliche Apps der Dienste möglich.

Um zumindest die 4K-Inhalte in bester Übertragungsqualität zu sehen, empfiehlt sich übrigens stets die kabelgebundene Anbindung, auch wenn der Empfang per WLAN natürlich möglich ist.

Erfreulich noch: Trotz der nicht vorhandenen analogen Audioausgänge ist der UB704 auch ein Klangfreund und verarbeitet neben WAV, WMA, AAC und MP3 auch Formate wie FLAC, DSD und ALAC. …“


Bewertung:

+ Einwandfreie 60HZ- und 25p-Wiedergabe
+ getrennte HDMI-Ausgänge
- SD- und USB-Wiedergabe nicht für 4K/HDR geeignet (nur MP4)


Fazit:

„Den leiste ich mir zum Fest“, könnte der Plan vieler Heimkinofans lauten, die zukunftssicher in einen hochwertigen Blu-ray-Player investieren wollen. Die Defizite an der USB- und SD-Front dürfte für viele zu verschmerzen sein. Ansonsten sind mittlerweile allerhand Kinderkrankheiten beseitigt, mit denen der große Bruder anfangs noch zu kämpfen hatte. Ein klassischer Kauftipp für UHD-Einsteiger.


Testurteil: sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut