Panasonic DMR-BCT950EG bei VIDEO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Panasonic DMR-BCT950EG

Blu-ray-Recorder (für Kabel-Empfang)


Zum Produkt
VIDEO (ab 09/2012)

9/2015

In der video Ausgabe 9/2015 auf den Seiten 6 bis 10 wurde der Panasonic DMR-BCT950 getestet

Testauszug:

"... als Player spielt der DMT-BCT950 ganz vorne mit. Er besitzt viele Attribute von Panasonics angesehenen Topmodellen. Beispielsweise die doppelt vorhandene HDMI-Buchse, die zum einen ein Topbild in Ultra-HD-Auflösung an den Fernseher schickt, während ein AV-Receiver ohne 3D- oder 4K-Durchschleifung am anderen Port mit unverfälschtem Klang versorgt wird. Die Qualität des Upscalings auf Ultra HD ist gut, jedoch bei aktuellen Top-TVs kaum nötig. ..."

"... bei der kritischen Blu-ray-Wiedergabe stimmen Farbdekodierung und Helligkeitspegel peinlich genau und die Schärfe ist gut. Wo von anderen Herstellern die Farbkanäle gern schwächer gefiltert sind und an feinen Details Säume hinterlassen, softet Panasonic sie schön ab - vielleicht etwas zu schön. Immerhin entsteht  so ein ruhigeres Bild bei langsamen Schwenks. Mit dieser exzellenten Technik im Hintergrund gelingt auch die Wiedergabe von TV-Aufnahmn, Mediendateien und Internetdiensten makellos. Auch für den guten Ton hat Panasonic in die Trickkiste gegriffen. Seit Entwicklung der DVD-Audio-Technologie, die in diesem Gerät nicht unterstützt wird, halten Panasonics Klangtüftler die Algorithmen zum "Re-Mastering" und den "Digital Tube Sound" bereit, die hier zum Einsatz kommen. Mit Noise-Shaping und eigentlich unhörbaren künstlichen Obertönen wird das Spektrum angereichert, das den Sound frischer und intensiver macht. Diese Funktion sind fein justierbar.

Leider hatten wir nur wenige Tage, um in unserem Labor alle Spielarten der Medienverwaltung durchzuspielen. Normalerweise würde man einige Wochen brauchen, um wirklich jedes Detail zu würdigen. Selbst in diesem Artikel können wir nur die wichtigsten Funktionen anreißen. Dass er auch einen DVB-T-Tuner hat, haben wir beispielsweise bisher verschwiegen und auch nicht getestet. Das Systen wird in Deutschland in den nächsten Jahren ja durch DVB-T2 ersetzt.

Als klare Empfehlung sollte der Panasonic an einem LAN-Kabel betrieben werden. Sein WLAN-n reicht auch im Dualband nicht aus für HDTV-Streams, wenn wie bei uns auch andere Geräte gleichzeitig Daten tauschen wollen. Fest verbunden, klappt das Streaming in Heimnetzen toll, auch über den WLAN-Router ans Tablet. Versuche mit TV Anywhere, also dem Streamer in die große weite Welt, zeigten, dass die Qualität doch enorm leidet, wenn die DSL-Bandbreite bröckelt, teils bis zu Assetzern der Filme. Im Grunde kann Panasonic aber nichts dafür. ..."

Bewertung:

+ Dreifachtuner

+ DVB -> IP-Server

+ Fernprogrammierung und -Streaming

+ viele Netzwerkfuntionen

- nicht ganz billig

Fazit:

Panasonic kann den sogar etwas teureren Vorgänger toppen und definiert unangefochten die Spitze der Aufnahmetechnik. Die Funktionsvielfalt ist sicher unglaublich und dabei ist alles qualitativ sehr gut umgesetzt. Das Beste ist, dass dieser tolle Video Home Server noch erstaunlich leicht bedienbar bleibt.

Testurteil: sehr gut

Preis/Leistung: gut