Panasonic TX-L55ETW60 bei AUDIOVISION im Test: Testsieger

AUDIOVISION: Testsieger (ab 1/10)

5+6/2013

"In der Audiovision-Ausgabe 5+6/2013 auf den Seiten 30 bis 34 wurden drei 55-Zoll LCD-TVs im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...auch der Panasonic ist bei der Entspiegelung kein Vorbild, allerdings reflektiert er etwas weniger stark als der LG und der Philips und ist zudem heller, so dass er sich durch die beste Leistung der drei Fernseher bei Tag auszeichnet. Aus seitlicher Perspektive büßt das Bild stark an Helligkeit ein, dafür bleiben Kontrast, Durchzeichnung und Farben weitgehend erhalten. In den AV-Modi Kino und TruCinema zeigt der Panasonic ein farbneutrales Fernsehbild. Der Bildbeschnitt ("16:9 Overscan") lässt sich löblicherweise auch bei SD-Sendern abschalten, so dass nicht unnötig ins Bild gezoomt und dadurch Qualität verschenkt wird. Trotz abgeschalteten Beschnitts wirken SD-Sender einen Tick weicher als auf unserem Referenzfernseher, gleiches gilt für HDMI-576i/p-Signale. Wer eine Settop-Box nutzt, sollte dem Panasonic deshalb 1080i/p-Signale zuspielen, was dank voller Formatumschaltung selbst bei hochskalierten 4:3-Signalen keine Probleme entstehen lässt. Bei Sportsendungen überzeugt der LCD-Fernseher mit seinem klaren und scharfen Bild bei aktiver Intelligent Frame Creation..."

"...die Feinzeichnung mit Blu-rays ist erstklassig, feine Menüschriften erscheinen scharf und ohne Säume. Actionszenen und Kamerafahrten bei 24p-Material gelingen mit sauberer Vierfachkante ebenfalls astrein, wenn man die Grundhelligkeit reduziert. Die Farben im Modus TruCinema präsentieren sich ausgewogen, aber nicht vollkommen: Der Weißabgleich ist mit 6.200 Kelvin zu warm abgestimmt, sattes Rot strahlt gegenüber Grün zu stark. Beides können Tüftler aber korrigieren. Kompromisse eingehen muss man beim Kontrast: In der stärksten "Adaptive Backlight"-Einstellung zaubert der Panasonic trotz mauen Kontrasts ein überraschend tiefes Schwarz, weil er Bildaussteuerung und Backlight radikal anpasst. Allerdings verlieren helle Details an Zeichnung, und Hautpartien wie in Spielzeit 20:37 in "Casino Royale" wirken überschminkt..."

Bewertung:

+ bewegungsscharf
+ vergleichsweise gutes Bild auch von der Seite
+ helles Polfilter-3D-Bild
+ bequeme Bedienung
- blecherner Klang
- niedriger Kontrast

Fazit:

In der Mittelklasse setzt sich der Panasonic trotz mäßigem Kontrast und schlechtem Ton durch: Sein in der Summe ausgewogenes Bild und die gute Bedienung sorgen für einen knappen Testsieg.