Panasonic TX-P55VT50E bei AUDIOVISION im Test: Testsieger

AUDIOVISION: Testsieger (ab 1/10)

6+7/2012

"In der Audiovision-Ausgabe 6+7/2012 auf den Seiten 21 bis 25 wurden vier 55-Zoll Plasma / LCD-TVs im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...bis auf die Modi Dynamik und Normal liefern alle Voreinstellungen natürliche Bilder. Sie unterscheiden sich vor allem in Grundhelligkeit und Stromverbrauch, der je nach Modus und Bild zwischen 50 und 400 Watt schwankt. In heller Umgebung bietet sich der Modus THX Bright Room an. Das Bild erstrahlt zwar nicht so hell wie bei den LCD-Fernsehern, genügt aber auf jeden Fall. MPEG-Artefakte werden durch feines Grundrauschen kaschiert, Plasma-typisch flackern helle Motive leicht. Der Bildbeschnitt lässt sich abschalten, SD-Sender könnten wie beim LG einen Tick mehr Schärfe zeigen. Schnelle Bewegungen gelingen sehr gut: Das Bild verwischt nicht, Farbsäume und Abstufungseffekte treten kaum auf. Doppelkanten entfernt der Schärfeverbesserer Intelligent Frame Creation bei hoher Einstellung sehr effektiv, wenn auch nicht so artefaktarm wie die Sony-Schaltung. Hochskalierte 4:3-Signale lassen sich dank voller Formatumschaltung korrekt darstellen..."

"...am Abend empfehlen wir den Modus Professional: Grundhelligkeit und Gamma-Kurve sind dunkler abgestimmt, Profis haben Zugang zu allen Bildreglern. Die Farben überzeugen auch hier: Schwarz-Weiß-Filme erscheinen ohne Farbstich, die Farbtemperatur schwankt kaum und beträgt im Mittel 6.600 Kelvin (Ideal 6.500). Grund- und Mischfarben sehen ebenfalls farbneutral aus. In dunklen Szenen ergibt sich eine tolle Tiefenwirkung: Der TV liefert ein homogenes und blickwinkelunabhängiges Schwarz, an das die LCDs nicht heranreichen. Schattenpartien werden gut durchgezeichnet, hoher Kontrast und feines Grundrauschen lassen die Nachtmotive in "Krabat" filmisch aussehen. Die Bewegungsschärfe ist hoch, die schnell rotierenden Roulettekessel im Intro von "Casino Royale" verwischen nicht, sondern werden mit einer klaren Vierfachkante dargestellt..."

Bewertung:

+ gute Farbdarstellung
+ kontraststark, sattes Schwarz
+ geringe Blickwinkelabhängigkeit
+ sehr hohe Bewegungsschärfe
+ bequeme Bedienung
- leichte Anschärfung bei Blu-ray
- hoher Stromverbrauch
- dunkles 3D-Bild

Fazit:

Der neue Plasma von Panasonic ist ein großer Wurf: Er liefert in dunkler Umgebung ein faszinierend filmisches Bild mit viel Kontrast und guten Farben und ist auch am Tag ausreichend kräftig. Mit viel Ausstattung, komfortabler Bedienung und fairem Preis verdient er sich neben dem Testsieg auch noch ein Highlight. Schwächen? Der TV ist nicht so hell wie die LCD-Konkurrenz, vor allem bei 3D, zieht mehr Strom und mag keine stehenden Bilder.