Panasonic TX-58 DXW 734 im Test bei Audiovision: Preistipp

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
AUDIOVISION: Preistipp (ab 3/07)

9/2016

In der Audiovision Ausgabe 9/2016 auf den Seiten 32 bis 43 wurden vier UHD-TVs im Vergleich getestet.


Testauszug:

"... von seinen Brüdern der 904er-Serie ist Panasonics Prime-Modell in puncto Leuchtkraft weit entfernt, dennoch setzt es sich mit bis zu 326 Candela an die Spitze dieses Vergleichstests. Gleiches gilt für den Schwarzwert von 0,013 Candela, wobei der Dank der adaptiven Backlight-Steuerung gebührt. Höher als die ab Werk eingestellte Stufe "Niedrig" sollte man aber nicht gehen, da hier kleine Bildbereiche sichtbar an Helligkeit einbüßen. Folglich würde die Schaltung beispielsweise in den Weltraum-Szenen aus "Gravity" die schwächer leuchtenden Sterne verschlucken. Unsere Kontrastmessungen meistert der TX-58 DXW 734 mit Bravour; im ANSI-Schachbrettmuster messen wir ein erstklassiges Verhältnis von 2.141:1 und unter Auflicht respektable 975:1. Leider bleibt davon aus seitlicher Perspektive nicht viel übrig. Schon ab 30 Grad verliert der Bildschirm rund die Hälfte der Helligkeit sowie 67 Prozent des Kontrasts, was wertvolle Punkte kostet.
Nennenswerte Farbverschiebungen treten zum Glück nicht auf, jedoch nimmt die Sättigung stark ab. Außerdem sinkt die Farbtemperatur von 6.300 auf 5.900 Kelvin, so dass Schwarz-Weiß-Filme à la "Casablanca" etwas warm wirken. Mittig sitzende Zuschauer sehen ein neutrales und vor allem brillantes Bild. Selbst schwierige Mischfarben wie Hauttöne werden originalgetreu reproduziert, bloß ein paar grüne Nuancen tanzen aus der Reihe. Die durchschnittlichen Delta-E-Abweichungen liegen mit 2,4 (Farben) respektive drei (Grau) trotzdem auf ordentlichem Niveau. Erweitere Farbräume sind für den DXW 734 kein Problem.
Die Bewegungsdarstellung gelingt dem Panasonic einwandfrei, obgleich in Schwenks über helle monotone Flächen wie ein Fußballfeld die nicht ganz homogene Ausleuchtung auffällt. Dabei ist der Overscan im Tuner-Betrieb komplett abschaltbar, wodurch auch SDTV-Sender angenehm scharf erscheinen. Kinostreifen zeigt der 58-Zöller gefaltet oder original in 24p. ..."


Bewertung:

+ ausgewogenes Bild mit neutralen Farben

+ umfangreiche Ausstattung zum fairen Preis

+ intuitive Bedienung dank Firefox OS

- HDR-Helligkeit könnte höher sein

- schlechte Blickwinkelstabilität


Fazit:

Während TV-Freunde dank des flexiblen Tuners auf ihre Kosten kommen, ist der Panasonic TX-58 DXW 734 auch für Cineasten eine gute Wahl: Das Bild wirkt stets ausgewogen und farbneutral, obgleich die HDR-Helligkeit höher sein könnte. Für den Preis bekommt man dennoch ein tolles Gesamtpaket.


Testurteil: gut