Piega P SUB 4 bei HEIMKINO im Test

HEIMKINO

09/2006

Der P SUB 4 befand sich im Test zusammen mit 4 Klein-Lautsprecher Piega TS 3 und einen Center Piega TS 4 C. Aus dem Fazit des Test-Berichtes von Test-Redakteur Roman Maier:

Gesamtbewertung: 1,2 und "Spitzenklasse"
Besondere Pluspunkte:
+ Exzellente Verarbeitung
+ Sehr gute Hochtondarstellung

"... Für die Darstellung tiefer Schallanteile wählen wir den P Sub 4. Dieser verfügt über eine 250 Watt starke Endstufe, die sich im Innern des metallenen Basswürfels befindet. Hinter dem abnehmbaren Lochgitter in der Front des Subwoofers lauert ein 220 Millimeter durchmessendes Tieftonchassis, das nur darauf wartet, tieffrequente Schallanteile "auszuspucken". Das Aktivmodul befindet sich rückseitig und ist mit Hoch- und Niederpegelein und -ausgängen reichlich bestückt."

"... Der Subwoofer [...] liefert das nötige Bassfundament. Schon Frequenzen ab 30 Hertz werden sauber und druckvoll zu Gehör gebracht."

Darüber hinaus fand der P SUB 4 zwar keine besondere Erwähnung, seine Performance wurde aber im Rahmen des Fazits für das Gesamtsystem gewürdigt: "... Sie sind auf der Suche nach einem audiophilen 5.1-Set, das sich harmonisch in Ihren Wohnraum integriert und ihn dennoch nicht zum Technikzimmer macht? Dann könnte Piegas TS-Serie ein ganz heißer Kandidat für Sie sein. Hervorragend verarbeitet, hübsch anzusehen, wohnraumtauglich und klangstark sind die wohl treffendsten Attribute für dieses Sextett. Selbst den auf den ersten Blick etwas hoch erscheinenden Preis von rund 3.000 Euro ist das Alu-Ensemble allemal wert. Die extrem gut verarbeiteten Gehäuse, der Einsatz streng selektierter Bauteile sowie die exzellente Klangperformance machen aus den Silberlingen ein echtes Highlight ohne Kompromisse."

Kompletter Testbericht der Heimkino als PDF-Download... (324 KB)