Pioneer A-70 bei STEREO im Test

STEREO

1/2013

"In der Stereo-Ausgabe 1/2013 auf den Seiten 22 bis 31 wurden vier Verstärker- / CD-Player-Kombinationen im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...in den ausgiebigen Hörversuchen ließ der Pioneer-Amp kaum Ähnlichkeit zu gängigen Class D-Geräten erkennen. So kam nie auch nur der Hauch fahler Klangfarben oder stumpfer Höhen auf, ganz im Gegenteil zählt der Pioneer zu den temperamentvollen Charakteren, die musikalisch mitreißen und sich dabei nicht in Details verlieren, gleichwohl sie diese fein darreichen. Die Sprachverständlichkeit etwa bei Yellos "Oh Yeah" ist gut, zwar nicht ganz so ausgeprägt wie bei Cambridge, dafür aber machen die Pioneers in den unteren Lagen spürbar mehr Druck. Mit anspringendem Charme fegte auch das komplementäre, ja kongeniale Duo um die Prüfsteine des STEREO-Parcours. Dabei blieb der Vortrag stets kontrolliert und transparent, selbst bei hohen Pegeln wie etwa bei "Goldfinger". Für das ideale Zusammenspiel empfehlen wir neutral bis leicht warm aufspielende Lautsprecher, etwa eine Phonar Veritas. Mit ebenfalls sehr temperamentvollen Schallwandlern wie Triangle geht es zu sehr in die mitreißende Richtung. Pioneers aktuelle Gerätegeneration stellt ohne Zweifel eine Bereicherung des Angebotes dar. Sie liefert für bezahlbares Geld Topklang und darüber hinaus eine geradezu unglaubliche und zukunftssichere Ausstattung sowohl für Analog-Fans als auch Nerds der neuen Medien..."

Fazit:

Zeitgemäß konstruierter Vollverstärker mit dennoch bewährt musikalischer, charismatischer Abstimmung und fürs Geld ganz exzellenter, praxisgerechter Auslegung.

Preis/Leistung: überragend

In der Stereo-Ausgabe 1/2013 wurde der Vollverstärker Pioneer A-70 und der CD-Player Pioneer PD-50 als Kombination getestet.