Pioneer VSX-817 bei AUDIOVISION im Test

AUDIOVISION (ab 3/07)

2/2008

Testauszug:

"...die Monsterwelle aus "Poseidon" dröhnt und tobt durchaus mit Kraft und Nachdruck, der Klopfer aus "Fluch der Karibik 2" drückt auf die Magenwände..."

"...durchaus glaubwürdig bildet der Receiver das Klanggeschehen im Raum ab. Die aufheulenden Motoren auf dem Oval-Kurs von "Cars" bringt er glaubwürdig und vermittelt dabei das Gefühl, mitten im Publikum zu sitzen. Gut gelingt auch die Wohlfühl-Atmosphäre aus dem Einstieg im ersten "Herr der Ringe" - Abenteuer. Surround-Musik macht mit dem Pioneer ebenfalls Spaß. Bei "Live in New York" von Peter Cincotti setzt er die Spielfreude der Musikanten sehr schön um..."

Bewertung:

+ gutes Einmess-System „MCACC“
- kein Bildschirmmenü
- Lüfter recht laut

Fazit:

Ohne HDMI, aber mit ansonsten praxisgerechtem Ausstattungspaket versehen, machte der Pioneer VSX-817 V im Test keine schlechte Figur.