Pioneer VSX-917V bei AUDIOVISION im Test

AUDIOVISION (ab 3/07)

9/2007

Testauszug:

"...den etwas aggressiven Klangcharakter, den einige Pioneer-Receiver der letzten Generation aufwiesen, haben die Entwickler dem VSX-917 V abgewöhnt. Nicht aber das Temperament, das er mit Dolby-Digital-Ton bei der Monsterwelle aus "Poseidon" unter Beweis stellte, ebenso mit den donnernden Kanonen aus "Fluch der Karibik 2"..."

"...der Pioneer zeigte sich vor allem in der Basspräzision überlegen..."

"...die räumliche Abbildung von Filmsound gelang gut, die Rennwagen in "Cars" ertönten ebenso glaubwürdig wie die Wohlfühl-Atmosphäre im Einstieg von "Herr der Ringe". Musikalischen Feinsinn bewies der Pioneer mit der konzentrierten Wiedergabe der Monster-Music-DVD "Live in New York" von Peter Cincotti (Dolby Digital), aber auch mit der Stereo-CD "Crystal" von Friend'N Fellow..."

Bewertung:

+ zuverlässiges Einmess-System
- etwas knappe Störabstände
- Lüfter recht laut

Fazit:

Pioneer kombiniert beim VSX-917 V einen präsenten Klang mit einfacher Bedienung und angemessener Ausstattung. Dass sich HDMI-Signale nur schalten lassen, ist in dieser Preisklasse verzeihlich.