Pioneer VSX-1131 im Test bei Heimkino: Klangtipp

HEIMKINO: Klangtipp

09/2016

In der Heimkino Ausgabe 09/2016 auf den Seiten 24 bis 27 wurde der Pioneer VSX-1131 AV-Receiver getestet.

 

Testauszug:

"... startet der VSX-1131 erstmalig, meldet sich der Setup-Assistent auf dem angeschlossenen Fernseher oder der Leinwand. Mit dessen Hilfe gelingt die Inbetriebnahme des AV-Receivers spielend einfach. Das bisherige Menü wurde deutlich überarbeitet und bringt jetzt eindeutig Onkyo-Gene mit sich. Es wurde optisch aufgehübscht und mit einer anderen Bedienstruktur versehen. In fünf Schritten ist das Setup grundlegend abgeschlossen, die gute Bebilderung des Menüs leistet wertvolle Hilfestellung beim Einrichten. Die Einmessug mit MCACC ist vollautomatisch oder manuell möglich. ..."

"... im Messlabor glänzt der Pioneer-Receiver auch unter neuer Regie mit sehr guten Ergebnissen: Fünfmal 86 Watt an acht Ohm und etwa 90 Watt an vier Ohm stellt der VSX-1131 an den Lautsprecherklemmen bereit. Im Stereobetrieb steigt die Leistung auf 93 Watt an acht und 102 Watt an vier Ohm. Das Klirrverhalten, der Rauschabstand sowie der Dämpfungsfaktor könnte etwas höher liegen. Im Standby-Modus verbraucht der Pioneer kaum messbare 0,1 Watt, bei aktiver Netzwerk-Bereitschaft mit WLAN steigt der Strombedarf auf etwas unter drei Watt. ..."

"... an den großen Referenz-Standlautsprechern versuchen wir den neuen Pioneer VSX-1131 aus der Reserve zu locken und geben via NAS-Zuspieler über das Netzwerkkabel ordentlich Gas. Als Stereoverstärker im "Pure-Direct-Modus" gibt sich der Pioneer als souveräne Klangmaschine zu erkennen, die von druckvollen Bassdrums über feinfühlig dahingehauchte Stimmen bis hin zu brettharten Gitarrenriffs alles liefert, was sich der Musikfreund wünscht. Im Vergleich zur Vorgängerversion lässt sich ein etwas aufgeräumteres Klangbild ausmachen, dafür fehlt es hier und da an Potenz im Tieftonkeller.

In 5.1.2-Dolby-Atmos-Konfiguration mit Deckenlautsprechern überzeugt die klar strukturierte Räumlichkeit des AV-Receivers. Wieder einmal darf "Mad Max: Fury Road" als Tonreferenz im Blu-ray Player seine Runden drehen und mit seiner opulenten Tonspur dienen. Während der Eröffnungssequenz steht klar und deutlich die Stimme von Mad Max im Hörraum, während ringsherum Wortfetzen und allerlei Special Effekts aus allen Dimensionen auf uns einprasseln. Als Max begraben unter Wüstensand, nach dem Crash aufwacht, ist das leise Rieseln des feinen Sands beeindruckend deutlich nachzuvollziehen. Den plötzlichen Dynamiksprung im Anschluss daran beherrscht der VSX-1131 ebenfalls spielend. Mit Musik in Atmos-Abmischung bestreitet der Pioneer den nächsten Teil unseres Hörparcours souverän. Weil es so viel Spaß macht, lassen wir uns mit "... And Justice for All", "Master of Puppets" und "Battery" die Hörgänge freipusten. Der Druck auf den Brustkorb ist da, Grob- und Feindynamik überzeugen und auch eine gewisse Prise Härte und Aggression bringt der Pioneer in sein Spiel - das passt! ..."

 

Bewertung:

+ ausgewogener Klang

+ sehr gute Austattung

+ 4K Ultra HD mit HDR

 

Fazit:

Der Pioneer VSX-1131 ist ein sehr gut ausgestatteter Netzwerk-AV-Receiver mit guter Bedienbarkeit und absolut überzeugendem Klang in Stereo und Mehrkanal. Dank zeitnaher Updates wird sein Ausstattungspaket nochmals erweitert, so dass er mit seinen umfassenden Streaming-Qualitäten und Wireless-Fähigkeiten weiter punkten kann.

 

Mittelklasse: 1,0

Testurteil: überragend