Primare DVD 30 SDi bei STEREO im Test

STEREO

7/2007

Testauszug:

"...der DVD 30 fördert bei der CD-Wiedergabe opulente Klangfarben zutage und spielt angenehm füllig, satt und voluminös. Aber keine Sorge, er ist nicht etwa ein galanter Schmeichler. Seinem soliden, gut durchgezeichneten Fundament haftet nichts Schwerfälliges an. Der Primare spielt ganz im Gegenteil sehr schnell und spritzig, vermittelt die musikalischen Inhalte äußerst zeitrichtig und wirkt daneben auch noch angenehm schwungvoll. Ein regelrechter Profimusiker, der von der Wiege auf gelernt hat, wie wichtig auch feinste Dynamikabstufungen sein können..."

"...tonal trifft er überaus zielsicher den Nagel auf den Kopf und platziert Stimmen ebenso natürlich, plastisch und lebendig im Hörraum wie ein French Horn oder den markanten "Rauschteppich" einer Snare. Außerdem fächert er die Instrumente gut auf und lässt die donnernden Gitarrengewitter in Metallicas "St. Anger" ebenso wenig zum Klangbrei verkommen, wie ein opulentes, dynamisch anspruchsvoll aufspielendes Orchester..."

"...es ist übrigens von Vorteil, den DVD 30 über seine symmetrischen Ausgänge abzugreifen. Die klingen noch etwas offener und zupackender als das Cinch-Duo. Zudem sollte man sich die Netzphase aufmerksam "erhorchen". Das ist nicht schwer, denn der Player reagiert hier relativ sensibel..."

"...allein der ausgefeilte Videoteil ist nicht einfach nur vorhanden, sondern punktet mit exzellenter Bildschärfe und satten Farben. Wenn Sie also schon immer den Inbegriff des Alleskönners suchten, das hier könnte die Antwort sein..."

Fazit:

Primare gelingt mit dem DVD 30 scheinbar spielerisch das Kunststück, einen exzellenten Multi-Spieler, der es mit jedem anderen Gerät seiner Preisklasse aufnehmen kann, mit gehobenem Mehrkanalklang und toller Bildausgabe zu verknüpfen Auf der Suche nach dem perfekten Allrounder, der im Heimkino und an der Stereo-Anlage keine Wünsche mehr offen lässt, führt aktuell wohl kein Weg an diesem Player vorbei.

Preis/Leistung: exzellent

In der Stereo-Ausgabe 7/2007 wurde der Primare DVD 30 als DVI-Version getestet.