Pro-Ject DAC Box S USB bei AUDIO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Pro-Ject DAC Box S USB

Digital-/Analog-Wandler mit zwei Digitaleingängen und audiophiler Soundkarte für PC und MAC


Zum Produkt
AUDIO

8/2012

"In der Audio-Ausgabe 08/2012 auf den Seiten 34 bis 57 wurden neun Komplettanlagen (Händlertipps) im Vergleich vorgestellt."

Testauszug:

"...der Weg über die DAC BOX S USB von Pro-Ject ist klanglich und auch dank der an Bord befindlichen drei Digital-Eingänge die klar cleverere Variante. Zumal sie nebenbei auch den direkten Anschluss von PC/Mac erlaubt - eine immer wichtigere Option in der Multimedia-Welt. Innerhalb des smarten Böxchen der Österreicher werkelt ein DAC von Texas Instruments, der optisch und koaxial Daten bis 24/96, per USB angeschlossen immerhin noch 16bit/48kHz versteht. Im Aufbau zwar puristisch, macht der Pro-Ject aber klanglich eine mehr als ordentliche Figur. Vom Grundcharakter her eher ruhig und sanft, ergatterte er sich mit schön akzentuiertem und auch untenrum sattem Spiel respektable 95 Punkte und reihte sich damit genau zwischen seinen bereits getesteten Geschwistern, der DAC Box FL und der USB Box ein..."

Bewertung:

+ unaufgeregter, entspannter Klang
+ etwas "soft" im oberen Bereich
+ unkompliziert im Anschluss an PC / Mac
- sehr leise
- Ausgangsspannung recht niedrig

Preis/Leistung: gut

Getestet wurde eine Kombination aus T+A KR450, Rotel RA-04SE, Sonos Connect und Pro-Ject DAC BOX S USB.