Quadral Argentum 390 bei AUDIO im Test

AUDIO

01/2011

"In der Audio-Ausgabe 01/2011 auf den Seiten 36 bis 43 wurden vier Paar Standlautsprecher im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...im Hörtest glänzte die Hannoveranerin durch brillante Hochtonwiedergabe. Das Klavier in Brahms' Klaviertrio (Storioni Trio, Pentatone) wirkte sehr klar und differenziert. Die Argentum arbeitete mit äußerster Akribie jeden einzelnen Anschlag heraus, ihre dynamische Spielweise hauchte jeder Art von Musik Leben ein, und der kräftige Bass legte stets ein mächtiges Fundament aus. Manchmal war es gar zu mächtig, was die Quadral in den untersten Oktaven darbot. Elektronische Musik wie vom Album "Touch" des schweizerischen Duos Yello bekam dadurch fraglos eine besondere Feten-Tauglichkeit, doch je ernster und natürlicher die über die Argentum abgespielten Aufnahmen wurden, desto mehr wünschte man sich etwas weniger Wumms..."

"...die aufbrausende Atmosphäre dieser eigenwilligen akustischen Coverversion (dessen Original ja von Rapper 50 Cent und Justin Timberlake stammt) inszenierte die Argentum 390 aber absolut glaubhaft. So dürfte die schlanke Säule aus dem Norden durchaus ihre Liebhaber finden, zumal sie für Fetenlautstärken keine teuren Verstärkerboliden benötigt..."

Bewertung:

+ sehr spielfreudige und riesig klingende Box
+ überzeugt auch bei leisen Pegeln
- könnte etwas stimmiger und homogener spielen

Preis/Leistung: sehr gut