Quadral Platinum Ultra 9 bei AUDIOVISION im Test: Highlight

AUDIOVISION: Highlight (ab 3/07)
Quadral Platinum Ultra 9

5+6/2008

Testauszug:

"...der Center spielt in Sachen Sprachverständlichkeit und Artikulation in der gleichen Liga wie die Frontlautsprecher..."

"...verblüffend stark schlagen sich die basskräftigen Surroundboxen, die tonal und dynamisch direkt an die Souveränität der großen Frontboxen anknüpfen. So prasselten im Hörtest die explodierenden Wasserbomben in dem starbesetzten Kriegsfilm "U-571" aus allen Richtungen mit gleicher Heftigkeit auf die Tester ein und ließen den virtuellen U-Bootkörper bedrohlich echt knacken..."

"...der bis zu 106 Dezibel laute Subwoofer lässt sich dank der guten Bassport-Aerodynamik nie orten. Sein Pegel darf bis zum dezenten und weich einsetzenden Softclipping der digitalen Endstufen gesteigert werden, ohne dass es dabei zu hörbaren Luftgeräuschen oder gar Klirren kommt. Dass der Tiefgang des Subwoofers nicht das Ergebnis einer massiven Entzerrung, sondern der Effizienz seiner Bassreflextechnik zu verdanken ist, hört man: Impulse schüttelt er selbst bei sehr hohen Pegeln ohne Kompression heraus. Aber auch bei filigraneren Inhalten bewährt sich Quadrals Ensemble und beeindruckt durch Feinzeichnung und greifbare Räumlichkeit. In "King Kong" wirken die plätschernden Wellen und der Hall der Schiffssirene vor dem Auslaufen des gecharterten Boots so realistisch, dass man fast die Augen schließen möchte, denn die Bilder auf der Leinwand wirken weniger überzeugend. Spätestens wenn im Urwald die Saurier-Kiefer wie Klappmesser scharf zuschnappen, wacht man aber garantiert wieder auf..."

"...luftig und schlackenlos ertönt das Fingerschnippen in "Grandma´s Hands" von Livingston Taylor auf CD, ebenso das obertonreiche Schnalzen im Sting-Titel "It`s probably me". Kein noch so harter Dynamiksprung wirkt mit diesen Boxen angestrengt oder gepresst. Impulse flutschen völlig mühelos in den Raum und der fein hörbare Nachhall ertönt sauber sortiert..."

"...freies Durchatmen gelingt auch im Bassbereich - wohlgemerkt ohne Subwoofer. Die vier 20er-Treiber langen richtig hin; sie setzten unseren Hörraum mit ihrer satten und verblüffend tief reichenden Basswiedergabe mächtig unter Druck, schälten dabei Größe und Art des akustischen Aufnahmeraums deutlich heraus. Den Basslauf in "Sad Old Red" von Simply Red wuchteten die Frontboxen tragend und mit farbigen Modulationen in den Hörraum - Zwerchfell-Massage inbegriffen. Selbst bei höheren Lautstärken wirken Quadrals Standboxen nie lästig. Keine Härte, kein giftiger Eigenklang und keine noch so kleine tonale Schwäche begrenzen den Hörspaß. Diese Lautsprecher erfüllen den Begriff "Spielfreude" mit Leben. Die Ausnahmequalitäten der erstklassigen Treiber in eine perfekt ausgewogene Gesamtabstimmung zu integrieren ist ein Kunststück, das wir mit einer sehr guten Klangbewertung belohnen..."

Bewertung:

+ präziser und dynamischer Klang
+ hervorragende Auflösung
+ guter Wirkungsgrad
- Center etwas schmalbrüstig

Fazit:

Das Platinum Ultra Set von Quadral legt sowohl mit Musik als auch im Heimkino eine überzeugende Vorstellung hin. Dank seiner linearen und neutralen Abstimmung gerät es nie aus dem Tritt, seine Dynamik und Spielfreude sorgen selbst in größeren Räumen für pures Hörvergnügen. Diese Kombination aus grundsolider Qualität und enormen Spaßfaktor verdient eine Auszeichnung: ein "Highlight" von audiovision.

Getestet wurde ein Surroundset bestehend aus 2 x Quadral Platinum Ultra 9, 1 x Quadral Platinum Ultra Base, 2 x Quadral Platinum Ultra 2 und 1 x Quadral Sub 600DV aktiv.