Quadral Shogun Prestige II bei HIFITEST im Test

HIFITEST

6/2006

Testauszug:

"...wieder einmal eröffnet das Yuri Honing Trio mit dem Stück "Walking on the moon" den Hörtest. Sehr schön ist das Nachschwingen der Trommelfelle zu vernehmen, und mit Nachdruck wird die Bassdrum in Szene gesetzt. Das einsetzende Saxofon wird gefühlvoll und authentisch wiedergegeben und nervt auch bei hoher Lautstärke nicht. Björk zeigt uns, wie tief hinab die Shogun spielen kann. "Army of me" und "Hyper-Ballad" zeugen von der Leistungsfähigkeit der insgesamt vier 180-mm-Chassis und belegen eindrucksvoll, dass nicht nur Subwoofer tiefe Töne produzieren können. Sehr dynamisch geben die Boxen auch die synthetische Musik der Elektronikpioniere Kraftwerk wieder. Hier zeigt der RiCom-Tweeter sein gutes Auflösungsvermögen und gefällt durch die besonders leichtfüßige Spielweise. Die tonale Balance sowie die ungekünstelte Räumlichkeit der Lautsprecher ist überzeugend und lässt die Quadral-Box für jede Art von Musik geeignet erscheinen. Bei geringer Lautstärke vermittelt der leichte Loudnesscharakter der Shogun sehr großen Hörspaß..."

Bewertung:

+ sehr gute Verarbeitung
+ gute Ausstattung
+ ausgewogener Klang

Fazit:

Mit der aktuellen Shogun ist es Quadral erneut gelungen, einen tollen Lautsprecher mit überzeugenden Allroundfähigkeiten anbieten zu können. Hinzu kommt ein äußerst attraktiver Preis, bei dem man glauben könnte, die guten alten Zeiten seien wiedergekehrt.

Oberklasse: 1,2

Preis/Leistung: sehr gut