Rega DAC bei AUDIO im Test: Empfehlung

Audio: Empfehlung (ab 01/10)

5/2011

"In der Audio-Ausgabe 05/2011 auf den Seiten 46 bis 50 wurden zwei D/A-Wandler im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...beim Rega schien Filter 3 (zumindest mit CD-Material) die britischen Kernkompetenzen Rhythmus und Timing zu unterstreichen, was dem Tester gut gefiel, auch wenn die Filter 4 und 5 einen minimal größeren gefühlten Raum erzeugten..."

"...der Rega etwa begeisterte mit seinem markant-substanzreichen, dynamisch sehr weit ausdifferenzierten Klang und einem druckvollen Bass ein Sound mit Sex-Appeal, der unkompliziert und griffig zur Sache kommt, ohne sich aufzudrängen. Ungewöhnlich stark profitierte der Rega von den ersten paar Dutzend Betriebsstunden: Das fabrikneue Testgerät klang anfangs etwas fahl und zeigte erst nach einem Wochenende im Repeat-Betrieb seine knackig-elegante, bei aller Lockerheit trotzdem sehr präzise Abstimmung..."

Bewertung:

+ anspringende Spielfreude
+ tolle Dynamik
+ körperhafter, griffiger Klang
- keine HD-Wiedergabe via USB

Fazit:

Der Rega DAC bietet erstaunlichen Materialeinsatz und energiereichen Klang - ein solider Tipp auch für Nicht-Anglophile.

Preis/Leistung: sehr gut