Rega Planar RP6 bei STEREO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Rega Planar RP6

Plattenspieler mit handgefertigtem Tonarm RB303


Zum Produkt
STEREO

6/2012

"In der Stereo-Ausgabe 06/2012 auf den Seiten 72 bis 73 wurde der Rega RP6 getestet."

Testauszug:

"...dass der RP6 anfangs noch etwas hibbelig und unorganisiert klingt, sollte niemanden verunsichern. Er benötigt ein paar Stunden Einlaufzeit, damit sich alle Teile "setzen", ihr Zusammenspiel perfekt ineinandergreift. Dann liefert der ausgefeilte Brite nicht nur vor Finesse und Detailreichtum sprudelnde Klangbilder, sondern den gerade von den größeren Regas gewohnten Drive und die punktgenaue, feste Dynamik. Sicher ist: Kein anderer Plattenspieler dieser Preisklasse hat einen so exakten, drallen Bass, eine so ansatzlose Impulsivität oder ähnlich entschlackte Beweglichkeit wie der RP6. Hemmende oder die Wiedergabe "anfettende" Energiespeichereffekte scheinen ihm also tatsächlich fremd zu sein. Vom kleinen Bruder setzt sich der RP6 somit ein gutes Stück ab. Zwar geht der RP3 grundsätzlich in dieselbe Richtung, doch das war' s auch schon. In Sachen Energie, Weiträumigkeit und Strahlkraft zieht er den Kürzeren. Das größere Modell kostet nicht nur mehr. Seine Wiedergabe ist einfach strukturierter, konsequenter und entschlossener. Grundsätzlich ist der RP6 bei der Wahl des Tonabnehmers nicht wählerisch. Sein RB303 harmoniert mit den allermeisten MM- wie MC-Abtastern. Zum Charakter des Plattenspielers passte sehr gut Ortofons Vivo Blue (MC, um 325 Euro), mit dem sich ein tonal ausgeglicheneres Ergebnis einstellte als mit dem betont frischen, rund 300 Euro teuren MM Vinyl Master Silver der Dänen. Einmal mehr erwies sich ein Benz ACE SL als in jeder Hinsicht ideal. Dieses MC kostet zwar satte 740 Euro, doch es ist dem hohen Niveau von Laufwerk und Arm vollauf gewachsen. Mit ihm entwickelt Regas neuer "RP" maximalen 6-Appeal..."

Fazit:

Ein Rega von echtem Schrot und Korn. Der RP6 besitzt die forsche, knackige und rhythmisch feinfühlige Wiedergabe, für die der britische Anbieter steht. Der mit intelligenten Detaillösungen gespickte Dreher erzeugt so unmittelbare, packende Klangbilder.

Preis/Leistung: exzellent