Samsung QE65Q9FGMTXZG im Test der audiovision

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
AUDIOVISION: Highlight (ab 3/07)

07/17

In der audiovision Ausgabe 07/17 auf den Seiten 50-52 wurde der Ultra-HD-Fernseher Samsung QE65Q9FGMTXZG getestet.

Testauszug:

"...der QE65Q9F lässt erahnen, wie sich die "geblitzdingsten" Protagonisten aus der Science-Fiction-Komödie "Men in Black" fühlen müssen. So liefern die Backlight-LEDs bereits im werksseitigen SDR-Bildmodus "Standard" fantastische 1.018 Candela; "Dynamik" erhöht die Ausbeute sogar noch einmal um beinahe 30 Prozent. Leider sind beide Presets mit einer Farbtemperatur jenseits von 10.000 Kelvin zu kühl abgestimmt. Wie üblich ist das Preset "Film" also die beste Wahl. Für möglichst perfekte Farben unterstützt Samsung in der neuen Q-Serie erstmals die "Autocal"-Funktion der Kalibrier-Software Calman. Hierüber werden nicht nur die relevanten Bildoptionen per Software zugänglich, sondern es kann eine halbautomatische Anpassung der Graustufen in Bezug auf Farbe und Pegel durchgeführt werden - sogar separat für HDR und SDR. Ähnliches gab es zwar vorher auch schon bei den Spitzen-TVs von Panasonic, aber mit der 20-Punkt-Kalibrierung setzt Samsung neue Maßstäbe. Die angebliche Verbesserung der Blickwinkelstabilität bezieht sich nach unseren Erkenntnissen leider nicht auf den Kontrast, sondern auf Gamma und Farben, die im Standard-Modus durch geschickte Ansteuerung der Subpixel erreicht wird, sich aber im Film-Modus nicht separat zuschalten lässt. Ein großer Vorteil des neuen Panels ist die Fähigkeit, mehr Streulicht zu absorbieren - der Leuchtdichtefaktor beziehungsweise Hellraumkontrast hat sich im Vergleich zum Vorgänger annähernd verdoppelt und liegt jetzt bei über 1.000:1. Auch dank des "HDR+"-Modus und bei der hohen Helligkeit schlägt sich der Q9 in heller Umgebung hervorragend und löst somit ein Hauptproblem in vielen Wohnzimmern, wo bisher eine tolle Bildqualität und Licht im Raum einfach nicht zusammengepasst haben. Nur in sehr dunklen Räumen rufen Spitzlichter vor finsterem Hintergrund wie das Space Shuttle zu Beginn von "Gravity" sichtbare Halo-Effekte hervor. Gewohnt gut ist die Bewegungsdarstellung, wobei Kinofilme wahlweise geglättet oder im originalen 24p-Look erscheinen..."

Bewertung:

+ extrem hohe Leuchtkraft und satter Kontrast

+ ab Werk sehr gute, kalibrierbare Farbdarstellung

+ One-Connect-Box für flexible TV-Installation

+ überzeugender Bedienkomfort, solide Verarbeitung

- Blickwinkelstabilität nicht optimal

- kein Dolby Vision

Fazit:

Der neue Samsung QE65Q9F beeindruckt mit seiner enormen Helligkeit, die anders als bei OLED-Fernsehern in allen Szenen erhalten bleibt. Auch Bild-Dynamik und Farbwiedergabe liegen auf absolutem Top-Niveau. Einzig bei der Blickwinkelstabilität ist noch Luft nach oben.

Testurteil: sehr gut