Samsung UE55ES6990 bei AUDIOVISION im Test: Stromsparer ´10

AUDIOVISION: Stromsparer ´10 (ab 2/10)

2/2013

"In der Audiovision-Ausgabe 2/2013 auf den Seiten 16 bis 28 wurden sieben 55-Zoll-Plasma/LCD-TVs im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...der halbglänzende Bildschirm könnte besser entspiegelt sein, aber immerhin reflektieren Lampen und Fenster mit weicher Kontur, was weniger vom Bild ablenkt. Das natürlichste Bild liefert der Fernseher im AV-Modus Film: Hier erstrahlt ein farblich originalgetreues und harmonisches TV-Bild mit wenig MPEG-Artefakten, allerdings auch mit vergleichsweise wenig Feinzeichnung in SD-Programmen - wo unser Referenzfernseher beispielsweise unreine Haut gnadenlos zeigt, übertüncht sie der Samsung. Bei HD-Kanälen gibt es an der Feinzeichnung nichts auszusetzen, wobei sich der Bildbeschnitt nur bei 1080i-Sendern abschalten lässt. Mit dem Register LED Motion Plus steigert man die Bewegungsschärfe, sodass rasante Kamerafahrten, etwa bei Skisprung-Übertragungen auf Eurosport HD, nicht mehr verwischen; allerdings fallen leichte Schlieren im Bild auf. Das Zimmer sollte man etwas abdunkeln, da der Samsung bei optimierter Einstellung für einen LCD-TV ein recht dunkles Bild zeigt. Die akustischen Qualitäten gehen in Ordnung: Die Lautsprecher liefern bei Zimmerlautstärke einen ausgewogenen Klang mit kräftigem Grundton und klaren Mitten..."

"...mit neutraler Schärfeeinstellung dämpft der Samsung feinste Details leicht im Kontrast, was aber nur mit entsprechenden Testbildern auffällt und bei Filmen nicht stört. Die Farben wirken im Solobetrieb glaubwürdig, im Direktvergleich fällt vor allem in Schwarzweiß-Filmen ein leichter Rotstich auf, der sich aber mit den Reglern im Menü beheben lässt. An der 24p-Darstellung gibt es nichts zu bemängeln: Der TV zeigt den typischen Judder bei reduzierter Hintergrundbeleuchtung relativ klar, die Intensität der zuschaltbaren Filmglättung kann man feinstufig regeln. Eine große Schwäche liegt - wie so häufig in diesem Test - im mangelnden Kontrast, der unsere Lieblingsszene im dritten Kapitel von "Krabat" flach aussehen lässt: An den Ecken schimmert das Restlicht störend durch, zudem hellt sich das Bild zu den Rändern hin auf, sodass man die Helligkeit einen Tick niedriger einstellen sollte..."

Bewertung:

+ gutes Farbmanagement
+ komfortable Bedienung
- relativ geringer Kontrast
- bei optimaler Einstellung etwas lichtschwach
- recht dunkles 3D-Bild

Fazit:

Die Stärken des Samsung liegen in seiner reichhaltigen Ausstattung, dem insgesamt ausgewogenen Bild und der bequemen Bedienung. Schwächen offenbart er mit dem recht dunklen 3D-Bild und dem niedrigen Kontrast, der Nachtszenen im dunklen Wohnzimmer eher flach aussehen lässt.