Sonus Faber Chameleon T (inkl. Seitenteile) bei STEREOPLAY im Test: Highlight

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Sonus Faber Chameleon-Set

5.0-Lautsprecher-Set inklusive Wechselfarben Schwarz und Weiß


Zum Produkt
STEREOPLAY: Highlight (ab 5/05)

7/2015

In der stereoplay Ausgabe 7/2015 auf den Seiten 36 bis 38 wurden die Sonus Faber Chameleon T getestet

Testauszug:

"... dazu beeindruckte die Chameleon denn auch mit einem dominanten Bassfundament: die Beats von Madonnas "Ray Of Light" tönten wie wohlig-warme Wellen durch den Hörraum, voll und dominant, in der Tiefe vielleicht nicht ganz so schwarz, doch niemals schwammig. Darüber baute die Sonus faber selbst dieses  elektronisch überproduzierte Album mit audiophiler Schönheit und ergreifender Raumtiefe auf - wie mochte das erst bei wirklich holograpischen Aufnahmen sein?

Die stereoplay-CD "Die perfekte Räumlichkeit 2" gab die Antwort: Die One-Point-Aufnahme der "Winterstürme" sorgte für eine der räumlichsten Darbietungen überhaupt, nicht in letzter Konsequenz genau, aber beeindruckend in allen drei Dimensionen. Glücklicherweise ging die Tiefenstaffelung nie mit dem Gefühl mangelnder Distanz einher, die Chameleon wusste auch mit Homogenität und Klangfarbenreichtum zu beeindrucken.

Die waren bei Leonard Cohens "Live in London" zwar immer auf der warmen Seite, als gäbe der Meister sein Konzert bei Kerzen- statt Scheinwerferlicht - doch dies mit Drive und einer Durchleuchtung, die absolut nichts vermissen ließ und die Hörer mit dichter Atmosphäre und satt getimten Rythmen restlos in ihren Bann zog. Erst direkte Vergleiche mit anderen Boxen der Preisklasse, etwa der Focal Aria 926, zeigten, dass es noch etwas spritziger und präziser ging. Doch so stimmschön, vollmundig und räumlich tief wie die Sonus faber spielte keine aus dem versammelten Vergleichslager der stereoplay. Auch wenn man von der Möglichkeit des Farbwechselns nie Gebrauch macht - Genuss im wahrsten Sinne bietet die Chameleon im Überfluss. ..."

Fazit:

Schwelgerisch schön und sehr groß spielende Box mit geradezu verschwenderisch tiefem, sauber ausgeleuchtetem Raum. Sie spielt warm und angenehm, aber nie langsam, einzig für Monitor- und Präzisionsfreunde vielleicht ein bisschen zu wohlig

Klang: absolute Spitzenklasse

Gesamturteil: gut - sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut